Abo
  • Services:
Anzeige
Osmo+
Osmo+ (Bild: DJI)

DJI Osmo+: Drohnenkamera am Selfie-Stick

Osmo+
Osmo+ (Bild: DJI)

DJI bietet eine Drohnenkamera für Hobbyfotografen an, die dank der kardanischen Aufhängung verwacklungsfreie Aufnahmen, motorisierte Kamerafahrten oder Panoramen aufnehmen kann. Die Osmo+ macht 4K-Aufnahmen, verfügt über ein 3,5fach-Zoom und hängt an einem Stock.

Der chinesische Drohnenhersteller DJI hat mit der Osmo+ eine Kamera vorgestellt, mit der 4K-Videos aufgenommen werden können. Die fast runde Kamera befindet sich an einem motorisierten 3-Achsen-Gimbal, der die Bewegungen des Benutzers ausgleichen oder Kamerabewegungen automatisiert ausführen kann. So sind auch Panoramaaufnahmen möglich. Die Osmo+ verfügt über ein 3,5fach-Zoomobjektiv und wird vom Smartphone (iOS und Android) aus gesteuert.

Anzeige
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
  • DJI Osmo+ (Bild: Osmo)
DJI Osmo+ (Bild: Osmo)

Die Kamera sitzt auf einem Einbeinstativ, mit dem sie auch gehalten wird. So kann sich der Nutzer auch selbst filmen oder Übersichtsaufnahmen machen. Das erste Modell der Serie hatte noch eine feste Brennweite, während die Osmo+ ein 3,5fach-Objektiv besitzt. DJI spricht sogar von einem 7fach-Zoom, doch dabei handelt es sich eigentlich um ein optisches 3,5fach- und ein digitales 2fach-Zoom.

Die Drohne DJI Inspire 1 besitzt die gleiche Kameratechnik. Die Kamera arbeitet auf Wunsch mit einer Zeitrafferfunktion. Der Gimbal kann Bewegungen auch programmiert ausführen. Die Start- und Endpunkte der Kamerafahrt werden zunächst auf dem Smartphone festgelegt, das per WLAN Kontakt zur Kamera hält. Danach wird die Bewegung bei laufender Aufnahme durchgeführt.

Die Kamera filmt in 4K (4.096 x 2.160 Pixel) mit 24/25p und in UltraHD (3.840 x 2.160 Pixel) mit 24/25/30p. Auch Full-HD ist möglich. Das Bildmaterial wird auf einer MicroSD-Speicherkarte abgelegt. Fotos können mit 12 Megapixeln als JPEG und als AdobeDNG abgelegt werden. Durch den Kamerakopf können auch Zeilenpanoramen aufgenommen werden. Der DJI Osmo+ fehlt ein eigenes Display. Sie nutzt dazu den Bildschirm des verbundenen Smartphones in Verbindung mit der App DJI Go. Die DJI Osmo+ kostet rund 750 Euro.


eye home zur Startseite
ChMu 26. Aug 2016

Die camera der inspire ist doch die gleiche? Nur eben ohne optischen zoom. Trotzdem ist...

ad (Golem.de) 26. Aug 2016

Jep, das ist die alte Version https://www.golem.de/1510/116778.html

razer 26. Aug 2016

nein, ist sie nicht. von dem her eine absolute falschaussage..



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. RegioHelden GmbH, Stuttgart
  4. VdS Schadenverhütung GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Kaufen und Leihen)
  2. (u. a. LG 24UD58-B 24"-UHD-Monitor mit FreeSync für 279,00€)
  3. 279,00€ (Vergleichspreis 319€)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Autonomes Fahren wird ein (teurer) Spass ;-)

    DerDy | 00:05

  2. Re: Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 00:04

  3. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    DerDy | 00:01

  4. Re: Update-Warnung

    jak | 27.02. 23:59

  5. Re: Wen interessiert das Geheule und Geflenne der...

    User_x | 27.02. 23:59


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel