Abo
  • IT-Karriere:

DJI-Drohnen: Mavic 2 mit Zoomobjektiv und großem Sensor geplant

DJI will laut eines vorab veröffentlichten Katalogs zwei Varianten seiner Drohne Mavic 2 auf den Markt bringen: die Mavic 2 Pro und die Mavic 2 Zoom. Die Pro soll einen größeren Bildsensor nutzen, während beim zweiten Modell ein Zoomobjektiv verbaut wird.

Artikel veröffentlicht am ,
DJI-Drohnen sollen besser werden.
DJI-Drohnen sollen besser werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Ein DJI-Händler aus Großbritannien hat aus Versehen in seinem Katalog Informationen über DJIs kommende Drohnen veröffentlicht. Die Mavic 2, die noch nicht offiziell angekündigt wurde, soll es in zwei Modellvarianten geben: Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom.

Stellenmarkt
  1. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Gegenüber der Website Cnet bestätigte DJI die Echtheit der Daten und erklärte, dass der Katalog vor dem 18. Juli 2018, dem Datum, an dem DJI ursprünglich die Markteinführung des Mavic 2 geplant hatte, gedruckt wurde.

Die DJI Mavic 2 soll eine Höchstgeschwindigkeit von 72 Kilometern pro Stunde, eine maximale Flugzeit von 31 Minuten und eine Rundum-Hinderniserkennung aufweisen. Die Reichweite der Fernbedienung soll bei 8 km liegen. Die Videoübertragung während des Flugs soll mit einer Auflösung von 1080p erfolgen. Die Mavic 2 soll mit einem 1-Zoll-CMOS-Sensor ausgestattet sein, wobei der Hersteller auf ein Hasselblad-Branding verweist, ohne näher darauf einzugehen. Die Vorgängergeneration ist mit 1/2,3-Zoll-Sensoren bestückt. DJI hatte 2015 eine Minderheitsbeteiligung an Hasselblad erworben.

Die Mavic 2 Zoom soll einen 2fach optischen Zoom besitzen, der eine Brennweite von 24 bis 48 mm bezogen auf das Kleinbildformat abdecken soll. Hier soll aber offenbar ein kleinerer Sensor zum Einsatz kommen. Preise und weitere technische Daten liegen bisher nicht vor. Auch ein Veröffentlichungsdatum und der Grund für die Verschiebung wurden noch nicht kommuniziert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€

Anonymer Nutzer 02. Aug 2018

Es ist eine Ausschnittsvergrößerung, mehr nicht. Ja, das Ergebnis zeigt die nativen...

Niaxa 02. Aug 2018

Sehe ich auch so :-). Da die Bauart gleich bleiben soll und die Leistung erhöht werden...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /