Wie kann das E-Ink-Laptop-Gehäuse aussehen?

Das Laptop-Gehäuse ist ein weiterer wichtiger Punkt beim Bau eines E-Ink-Laptop. Zum Beispiel ist das Seitenverhältnis bei 10,3- und 13,3-Bildschirmen 4:3. Die meisten Firmen verwenden aber schon länger 16:9 als Standard. Soweit ich weiß, gibt es keinen ODM, der ein Laptop-Gehäuse für ein Seitenverhältnis von 4:3 herstellt. Was also tun?

Stellenmarkt
  1. Administrator Schwerpunkt Microsoft (m/w/d)
    Hays AG, Bad Kreuznach
  2. Digitalisierungsmanager / Koordinator Digitalisierung im Bereich Versorgungsnetze (m/w/d)
    Netze Duisburg GmbH, Duisburg
Detailsuche

Wir könnten den Laptop von Grund auf neu entwickeln - oder uns mit bestehendem Open-Source-Design und bestehender Open-Source-Hardware näher befassen. Eines der frühesten Beispiele ist das VIA OpenBook, ein Laptop-Referenzdesign, das 2008 vorgestellt wurde und dessen Designdateien Open Source sind. Andere Möglichkeiten sind das MNT Reform und das EOMA68, die ihre Designdateien ebenfalls offen und für andere verfügbar gemacht haben.

Vor kurzem bin ich auf das Olimex TERES-1 gestoßen, einen Laptop mit offener Hardware und offenem Quellcode. Interessant an diesem Laptop ist vor allem, dass er in fünf Teile aufgeteilt ist, statt ein Motherboard zu haben, das aus einem Stück besteht. Die Designdateien sind frei verfügbar und wurden in KiCAD erstellt. Ein Mitglied der Community hat das Gehäuse in FreeCAD erstellt.

Ersatzteile für das TERES-I sind auf der Olimex-Webseite erhältlich. Da die Designdateien für das Gehäuse und seine Leiterplatten verfügbar sind, spricht viel dafür, es für den Bau eines Open-Source-E-Ink-Laptops zu verwenden. Darüber hinaus können wir zum Open-Source-Ökosystem von Olimex beitragen, indem wir eine Open-Source-EPDC-Erweiterungsplatine erstellen und das Gehäuse so modifizieren, dass es mit einem E-Ink-Panel ausgestattet werden kann.

Die nächsten Schritte

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ich habe EI2030, unsere Arbeitsgruppen und die Herausforderungen beim Bau eines Open-Source-E-Ink-Laptops beschrieben - die da wären: die Suche nach E-Ink-Displays, die Anbindung an das Display und die Entwicklung des Laptop-Gehäuses.

Die nächsten Schritte zur Erstellung eines Prototyps eines quelloffenen E-Ink-Laptops sind nun:

  • für Community-Mitglieder Raum für Feedback, Vorschläge, Fragen zu schaffen
  • Entwicklung auf dem Open-Source-EPDC
  • Arbeit an dem Laptop-Gehäuse
  • Embedded-Linux-Entwicklung
  • eine UX/UI-Studie machen

Eine Einladung

Wer sich für unsere Arbeit interessiert, kann sich hier beteiligen:

Unser Team sucht Leute mit Erfahrung in:

  • Embedded Linux-Entwicklung
  • Maschinenbau/CAD

Wir sind offen für jeden, der sich uns anschließt, unabhängig von seinen Fähigkeiten. Ich glaube, dass wir alle etwas zur Gemeinschaft beitragen können - und wir sollten sie zusammen aufbauen und gestalten.

Dieser Text wäre nicht möglich gewesen ohne die Hilfe von:

@initrd
@Manuel_Zeiler
@zephray_wenting
@xorlof
@AnjanKatta
@tom.cxphillips

Danke für eure Zeit, Unterstützung und euer Engagement.

Über mich: Ich bin Community-Organisator, Pädagoge, Software-Ingenieur, Hacktivist und setze mich für sozialen Wandel ein. Meine Interessen liegen in der Erforschung von Gemeinschaftsbildung, sozialer Gerechtigkeit, Bildung und der Nutzung von Technologie, um soziale Probleme anzugehen. In der Vergangenheit habe ich für eine Arbeitsrechtsorganisation und als Lehrer gearbeitet. Derzeit bin ich Projektleiter bei EI2030 und Expert in Residence bei Resilient Coders.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wie kann die Schnittstelle zu einem E-Ink-Display aussehen?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


FreiGeistler 25. Jun 2021

Ich arbeite auf meinem Laptop mit 20 FPS (weniger schafft der Controller nicht), spart...

FreiGeistler 25. Jun 2021

Problem ist da eher, dass PDF eine Lösung aus dem letzten Jahrhundert ist, um Dokumente...

dbettac 25. Jun 2021

Gerade bei Laptops stimmt das nicht. Die werden oft mit Maus-Ersatzlösungen bedient...

DigitalMe 23. Jun 2021

8 sind mir leider zu klein. 11/12 wäre klasse.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Github, Bill Gates, EEG-Umlage: Bill Gates hält nichts von Kryptogeld
    Github, Bill Gates, EEG-Umlage
    Bill Gates hält nichts von Kryptogeld

    Sonst noch was? Was am 20. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /