Abo
  • Services:

Diversität: Apple schließt Gender-Pay-Gap

Gleiche Arbeit, gleiches Geld: Dieses Prinzip gilt für alle Angestellten von Apple unabhängig von Geschlecht oder Hautfarbe in den USA. Der Hersteller will das künftig auch weltweit durchsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angestellte von Apple
Angestellte von Apple (Bild: Apple)

"Gleiche Arbeit verdient gleiche Bezahlung", schreibt der Hersteller Apple in seinem Jahresbericht zur Diversität in dem Unternehmen. Weiter heißt es, dass das vergangene Jahr dazu genutzt worden sei, mögliche Lücken im Gesamtverdienst der US-Angestellten aufzufinden und zu schließen. Die gleiche Bezahlung für vergleichbare Positionen und Leistungen sei damit erreicht.

Stellenmarkt
  1. Südzucker AG, Mannheim
  2. Kromberg & Schubert GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg

Jeder von einer Frau verdiente Dollar entspreche einem von einem Mann verdienten Dollar, so das Unternehmen. Das Gender-Pay-Gap, also die ungleiche Bezahlung aufgrund der Zugehörigkeit zu einem Geschlecht, hat Apple eigenen Angaben zufolge also überwunden. Gleiches gelte für die Bezahlung von Angestellten unterrepräsentierter Minderheiten im Vergleich zu weißen Mitarbeitern des Unternehmens.

Bereits im April dieses Jahres hatten Microsoft und Facebook ebenfalls die Überwindung des Gender-Pay-Gap in ihren Unternehmen bekanntgegeben. Apple untersuche zudem die Gehälter, Boni sowie die Jahreszuschüsse in Aktien für sämtliche seiner Mitarbeiter weltweit. Sollten hierbei Lücken, also Ungleichbehandlungen, gefunden werden, werde Apple diese schließen und auch in Zukunft für eine gleiche Bezahlung sorgen.

Angestellte sollen "echte Welt" repräsentieren

Zusätzlich dazu strebt Apple auch an, "die Welt um das Unternehmen herum" zu repräsentieren. Statt einer überproportionalen Dominanz weißer Männer will das Unternehmen also mehr Frauen und bisher unterrepräsentierte Minderheiten besser integrieren.

Dies geschieht zum Beispiel durch eine aktive Steuerung der Einstellungspolitik, sodass die Rate der Neueinstellungen für diese Gruppen die Rate der bisher Angestellten in dem vorgestellten Bericht teils deutlich übersteigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. bei Alternate kaufen
  3. bei dell.com

Butterkeks 05. Aug 2016

oO Deine eigene Quelle sagt doch was anderes - nämlich dass die Lücke bereinigt einfach...

PiranhA 05. Aug 2016

Also ich sehe zwar das Problem, aber keine Lösung. Allen den gleichen Lohn zu geben...

PiranhA 05. Aug 2016

Naja, gilt halt für alle strukturschwachen Regionen. Die Baukosten an sich sind nicht so...

david_rieger 05. Aug 2016

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man ja drüber lachen. Aber wahrscheinlich muss man...

Moe479 04. Aug 2016

die frage ist was als grund angeführt wird, aufgrund der vielzahl der bewerbungen ... ist...


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /