Abo
  • Services:
Anzeige
Der Wechsel auf Wayland wird von der Workstation-Arbeitsgruppe in Fedora vorangetrieben.
Der Wechsel auf Wayland wird von der Workstation-Arbeitsgruppe in Fedora vorangetrieben. (Bild: Redhat)

Displayserver: Fedora 25 soll Wayland als Standard nutzen

Der Wechsel auf Wayland wird von der Workstation-Arbeitsgruppe in Fedora vorangetrieben.
Der Wechsel auf Wayland wird von der Workstation-Arbeitsgruppe in Fedora vorangetrieben. (Bild: Redhat)

Das Desktop-Team von Fedora versucht sich erneut an der Umsetzung von Wayland als Standard statt dem veralteten X11. Ob den Entwicklern der Schritt diesmal gelingt, ist aber noch völlig offen.

Das technische Leitungsgremium der Linux-Distribution Fedora (Fesco) hat einstimmig beschlossen, dass die Workstation-Arbeitsgruppe für die kommende Version 25 erneut an der standardmäßigen Verwendung von Wayland arbeiten soll. Falls diese letztlich wie geplant umgesetzt werden kann, wäre Fedora 25 mit der Veröffentlichung Mitte November dieses Jahres die erste große Desktop-Distribution, die den Wechsel von dem veralteten X11 hin zu dem designierten Nachfolger Wayland als Displayarchitektur umsetzt.

Anzeige

Nach dem Willen der Beteiligten hätte dies eigentlich bereits mit Fedora 24 geschehen sollen, das seit Ende Juni dieses Jahres verfügbar ist. Wegen einiger noch bestehender Probleme und vor allem wegen noch fehlender Funktionen im Vergleich zu dem bisher verwendeten X11 musste dies jedoch verschoben werden.

Allerdings zeigten sich die Entwickler bereits in der Ankündigung von Fedora 24 zuversichtlich und bezeichneten Wayland als geeignet für den täglichen Gebrauch, sofern der Gnome-Desktop eingesetzt wird. Bis zum Erscheinen von Fedora 25 will das Team die noch ausstehenden Arbeiten umsetzen, doch auch dann kann Wayland wohl noch nicht von allen Anwendern eingesetzt werden.

In dem Vorschlag an das Fesco werden etwa explizit Accessibility-Nutzer genannt, die zunächst weiterhin auf X11 angewiesen sein werden, da die Funktionen und Anwendungen zur Barrierefreiheit unter Wayland noch nicht so ausgereift sind wie eben unter X11. Ebenso geht das Team davon aus, durch die dann größere Nutzerbasis einige weitere Fehler zu entdecken. Auch deshalb werde X11 weiterhin als Ausweichmöglichkeit angeboten.


eye home zur Startseite
caldeum 23. Aug 2016

Schade eig. XFCE ist auf jeder Distro mein Favorit und der einzige Desktop, den ich...

lear 22. Aug 2016

Was er (vermutlich) will ist, daß clients bei 200dpi rendern und der compositor auf dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 02:53

  3. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49

  4. Re: hatte erst Zweifel

    RickRickdiculou... | 02:47

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 02:46


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel