Displayserver: Fast alle X.org-Bibliotheken mit Sicherheitslücken

28 teils gefährliche Sicherheitslücken in den zahlreichen Bibliotheken des Displayservers X.org haben die Entwickler geschlossen. Sie betreffen alle bisherigen Versionen des X Window System.

Artikel veröffentlicht am ,
Zahlreiche Bibliotheken des Displayservers X.org sind von Schwachstellen betroffen.
Zahlreiche Bibliotheken des Displayservers X.org sind von Schwachstellen betroffen. (Bild: X.org)

Solange X Clients und der Server vom selben Benutzer gestartet und verwendet werden, stellen die jetzt gefundenen Sicherheitslücken kein Problem dar, wie die Entwickler vom X.org-Projekt schreiben. Wenn jedoch ein privilegierter Client eine Verbindung zu einem unprivilegierten Server aufbaut, etwa zu einem virtuellen Xserver wie Xvfb oder Xephyr, dann können sich Benutzer unter Umständen Root-Rechte verschaffen.

Stellenmarkt
  1. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Da es sich um Fehler in der Handhabung der Protokolle handelt, sind nahezu alle Client-Bibliotheken betroffen. Ermittelt hat sie der Sicherheitsexperte Ilja van Sprundel von der Firma Ioactive. Er wandte sich an die X.org-Entwickler und gemeinsam erarbeiteten sie Lösungen, die jetzt im Code umgesetzt wurden.

Bei den gefundenen Fehlern handelt es sich unter anderem um Integer Overflows, die bei der Berechnung des benötigten Speichers auftreten können. Davon betroffen sind zahlreiche Funktionen in vielen Bibliotheken, darunter LibX11 bis Version 1.5.99.901, LibXinerama 1.1.2 (CVE-2013-1985), LibXp 1.0.1 (CVE-2013-2062), LibXrandr 1.4.0 (CVE-2013-1986), LibXrender 0.9.7 (CVE-2013-1987), LibXRes 1.0.6 (CVE-2013-1988), LibGLX in Mesa 9.1.1 (CVE-2013-1993) sowie libchromeXvMC und libchromeXvMCPro in Openchrome 0.3.2 (CVE-2013-1994).

In den beiden Bibliotheken LibXi 1.7.1 (CVE-2013-1995) und LibFS 1.0.4 (CVE-2013-1996) werden die Vorzeichen während der Berechnung des benötigten Speichers nicht hinreichend überprüft. Pufferüberläufe wegen mangelnder Verifizierung der Länge oder Offset-Werte können in den Bibliotheken LibX11 1.5.99.901 (CVE-2013-1997) oder LibXv 1.0.7 (CVE-2013-1998) auftreten. LibX11 1.5.99.901 hat auch weitere Schwachstellen, darunter Probleme beim Parsen von benutzerspezifischen Dateien.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Patches sind inzwischen im Github-Repository erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

lisgoem8 04. Sep 2013

Dürften aber besonders unter Windows deutlich mehr sein. Ausserdem wird kein...

LustigerWanderer 31. Aug 2013

Dieses Märchen vom sicherereren Linux stammt wohl aus einer Zeit, wo Linux noch wenig...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /