Abo
  • Services:
Anzeige
Swift PG27UQ
Swift PG27UQ (Bild: Asus)

Displays: Nvidia zeigt G-Sync HDR und ULMB bei 240 Hz

Swift PG27UQ
Swift PG27UQ (Bild: Asus)

Von Asus kommt der erste 4K-UHD-Bildschirm mit HDR und 144 Hz, der G-Sync beherrscht. Acer wiederum hat zwei Modelle mit 240 Hz, die sich dank Ultra Low Motion Blur (ULMB) via gepulster Hintergrundbeleuchtung für E-Sport eignen sollen.

AMD hat Freesync 2, Nvidia hat neuerdings G-Sync mit HDR (High Dynamic Range): Gemeinsam mit Acer und Asus hat der Hersteller Displays angekündigt, die beides beherrschen. Anders als bei AMD gibt es auch schon ein erstes konkretes Modell, den Asus Swift PG27UQ. Ebenfalls neu, wenngleich ohne HDR, sind Acers XB252Q und XB272 für kompetitive Spieler.

Anzeige
  • Swift PG27UQ (Bild: Asus)
  • Swift PG27UQ (Bild: Asus)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
Swift PG27UQ (Bild: Asus)

Der Swift PG27UQ ist ein 27-Zoll-Display mit IPS-Technik, Unterstützung für G-Sync und 144 Hz bei 3.840 x 2.160 Pixeln - allein diese technischen Daten sind für sich schon selten. Obendrein soll das Display auch HDR10 beherrschen, was wir uns in Las Vegas bei Nvidia anschauen konnten. Die maximale Helligkeit beträgt bis zu 1.000 Candela pro Quadratmeter (Nits), was verglichen mit einem durchaus hellen 350-cd/m²-Bildschirm fast gleißend erscheint.

Nvidia zufolge wird im Swift PG27UQ ein Panel von AUO verwendet, das 384 Zonen für ein lokales Dimmen der LED-Hintergrundbeleuchtung aufweist. Auch dank den Quantum Dots soll der DCI-P3-Farbraum fast vollständig abgedeckt werden, hinzu kommen exzellente Schwarzwerte - wenngleich ein OLED noch besser aussieht (dergleichen gibt es als PC-Monitor aber nicht und Dell hat den Verkauf des UP3017Q kürzlich eingestellt).

Mit 2.000 Euro ist Asus' Display wenig überraschend alles andere als günstig, erscheinen soll es im dritten Quartal 2017. Auch von Acer kommt ein Modell, zu diesem liegen aber kein Name, Preis oder Termin vor.

  • Swift PG27UQ (Bild: Asus)
  • Swift PG27UQ (Bild: Asus)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
  • Predator XB2 (Bild: Acer)
Predator XB2 (Bild: Acer)

Dafür hat Nvidia den XB252Q mit 24,5-Zoll-Diagonale gezeigt, eine 27-Zoll-Variante (XB272) gibt es ebenfalls. Beide nutzen TN-Panels mit 1.920 x 1.080 Pixeln und weisen satte 240 Hz auf. Zudem verfügen sie über eine gepulste LED-Hintergrundbeleuchtung, wodurch Ultra Low Motion Blur (ULMB) möglich wird. Das verringert die Bewegungsunschärfe und Ghosting sichtlich, wie Nvidia per Splitscreen vorführte. Ist ULMB aktiv, wird allerdings G-Sync abgeschaltet. Gedacht sind beide Modelle für E-Sport-Titel.

Acer verkauft den XB252Q ab März 2017 für 600 Euro und den XB272 ab April für 700 Euro.


eye home zur Startseite
HubertHans 11. Jan 2017

Du kannst due Aufloesung manuell erstellen. Das ist ja nur die EDID, die der Monitor...

DreiChinesenMit... 10. Jan 2017

ja finde ich auch. In 'Armlänge' Entfernung wirkt mir mein 25" fast ein bischen gro...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. Basler AG, Ahrensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18

  2. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    tingelchen | 00:17

  3. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    Netzweltler | 00:14

  4. Re: Das fällt jetzt auf? Wofür gibt es Beta...

    Gromran | 00:12

  5. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Netzweltler | 00:06


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel