Abo
  • Services:
Anzeige
iPad 3 mit Retina-Display und LTE
iPad 3 mit Retina-Display und LTE (Bild: Apple)

Apple: Foxconn kauft großen Anteil an Sharp

iPad 3 mit Retina-Display und LTE
iPad 3 mit Retina-Display und LTE (Bild: Apple)

Foxconn wird größter Einzelaktionär von Sharp. Das angeschlagene japanische Unternehmen wird in der Displayfertigung mit dem Auftragshersteller zusammenarbeiten. Das könnte mit dem neuen iPad Apples zusammenhängen.

Foxconn hat einen Anteil von zehn Prozent an dem japanischen Elektronikhersteller Sharp übernommen. Das gab Sharp am 27. März 2012 bekannt. Der taiwanische Auftragshersteller Foxconn gibt 66,5 Milliarden Yen (601 Millionen Euro) für einen Anteil an der Displayproduktion Sharps aus. Nach Abschluss der Transaktion wird der Foxconn-Mutterkonzern Hon Hai Group statt Nippon Life Insurance größter Einzelaktionär von Sharp sein.

Anzeige

Foxconn ist Apples wichtigster Auftragshersteller. Laut einem unbestätigten Bericht stammt das Display des iPad 3 wegen Qualitätsproblemen nicht von Sharp oder LG Display. Apple habe sich für den südkoreanischen Konzern Samsung Electronics als Hauptlieferanten für das 9,7-Zoll-Display entschieden. Die Branchenzeitung Digitimes hatte am 17. Januar 2012 berichtet, dass Apple Sharp und LG Display als Lieferanten für das Display im nächsten iPad ausgewählt hätte. Apple führt in mehreren Ländern eine juristische Auseinandersetzung mit Samsung um Patente und Urheberrechtsverletzungen bei Smartphones und Tablets. Daher versucht Apple, sich beim iPad 3 nicht komplett von Samsung abhängig zu machen.

Foxconn bekommt mit der Übernahme die Kontrolle über die Hälfte einer Displayfabrik in Sakai im Westen Japans. Foxconn und Sharp sprechen seit Juni 2011 über ein Gemeinschaftsunternehmen für die LCD-Fertigung.

Sharp wird in Kürze mit 290 Milliarden Yen (2,6 Milliarden Euro) den größten Jahresverlust in der Unternehmensgeschichte ausweisen. Sharp-Chef Mikio Katayama wurde durch den Leiter des globalen Geschäfts Takashi Okuda ersetzt.

Foxconn kommt durch die Investition in Besitz moderner Displayfertigungstechnologie, was auch mit Apples Plänen für einen Fernseher zusammenhängen könnte. Foxconns eigene LCD-Sparte Chimei Innolux schreibt Verluste.


eye home zur Startseite
linuxuser1 27. Mär 2012

"Daher versucht Apple, sich beim iPad 3 nicht komplett von Samsung abhängig zu machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Hamburg
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  4. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 9,99€ (nur bis Samstag)
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: First World Problems

    ChMu | 17:57

  2. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    beaglow | 17:54

  3. Re: Warum nicht gleich eine richtige Mouse?

    Schnarchnase | 17:53

  4. Re: Flucht?

    sav | 17:52

  5. Re: 'And if the DRM "maintenance" is about...

    _4ubi_ | 17:50


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel