Abo
  • Services:
Anzeige
Fedora 21 standardmäßig mit Wayland?
Fedora 21 standardmäßig mit Wayland? (Bild: Fedora)

Display-Server: Wayland soll Standard in Fedora 21 werden

Nach dem Willen einiger Entwickler soll Fedora 21 standardmäßig Wayland anstelle des X-Servers benutzen. Diesem Vorschlag muss das technische Komitee noch zustimmen. Dem Team bliebe ein halbes Jahr zur Umsetzung.

Anzeige

Sollte der Vorschlag von Fedoras Leitungskomitee (Fesco) angenommen werden, würde erneut die Vorreiterrolle von Fedora bei technischen Neuerungen bestätigt werden. Denn schon in einem halbem Jahr könnte Wayland den X-Server für Fedora ersetzen. Das plant zumindest das Desktop-Team innerhalb der Distribution und hat diese systemweite Änderung nun offiziell zur Diskussion gestellt.

Das Ziel, den Fedora-Desktop standardmäßig mit Wayland zu betreiben, ist eng an die aktuellen Entwicklungen von Gnome geknüpft; entsprechend überschneiden sich die beiden Teams stark. Mit diesem Schritt soll es dem Fedora-Team möglich werden, viele noch nicht endgültig geklärte Fragen zu Wayland aktiv mitzugestalten.

Ambitionierter Plan

Zwar ist es dank des Toolkits bereits jetzt möglich, viele GTK-Anwendungen unter Wayland laufen zu lassen, das Ziel ist dennoch ambitioniert: Der detaillierte Vorschlag sieht vor, dass Gnome-Anwendungen, die noch direkt mit dem X-Server interagieren, auf Wayland portiert werden.

Das betrifft etwa den Display-Manager, der eine Wayland-Session starten können muss, oder auch das Gnome-Control-Center. Darüber hinaus möchte das Team für derzeit nur in X11 vorhandene APIs Wayland-Entsprechungen implementieren. Dazu zählen etwa die Input-Extension, Funktionen der Barrierefreiheit sowie XRandr.

Von den Änderungen betroffen wären natürlich sämtliche Anwendungen, die Wayland nicht unterstützen. Diese sollen über XWayland verfügbar gemacht werden, was allerdings die Integration von X.org 1.16 voraussetzt und damit die Mitarbeit der X-Entwickler, die auch bei der Reimplementierung der X11-APIs helfen sollen.

Nach derzeitigen Planungen könnte Fedora 21 im Oktober dieses Jahres erscheinen. Die noch in Gnome ausstehenden Wayland-Funktionen sollen im aktuellen Zyklus für Version 3.14 eingepflegt werden, welche Ende September final veröffentlicht wird. Läuft alles nach dem Plan der Entwickler, steht im Herbst endlich ein voll funktionsfähiger Wayland-Desktop standardmäßig in Fedora bereit.


eye home zur Startseite
Steffo 02. Mai 2014

Die Version 1.0 sagt etwas über die Stabilität der Schnittstellen bzw. des Protokolls...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Ohne Subvention? Das klingt zu schön um wahr...

    Ovaron | 10:24

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    violator | 10:22

  3. Re: Pay to Win?

    Ovaron | 10:17

  4. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Kleba | 10:14

  5. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    Trollifutz | 10:12


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel