Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen.
Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen. (Bild: Gnome/Wayland/Fedora)

Display-Server: Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr

Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen.
Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen. (Bild: Gnome/Wayland/Fedora)

Bis Ende des Jahres soll sich Gnome unter Wayland genauso gut benutzen lassen wie mit dem X-Server. Dafür hat sich das Team viel vorgenommen und braucht vor allem eine größere Testbasis.

Anzeige

Es gehe in die "Endphase" - so betitelt zumindest der Gnome-Entwickler Matthias Clasen seinen aktuellen Blogeintrag zu den Portierungsarbeiten von Gnome auf Wayland. Denn das von ihm nun vorgegebene, ambitionierte Ziel ist, die Wayland-Session von Gnome unter Fedora 23 standardmäßig einzusetzen. Das könnte Ende dieses Jahres geschehen, doch zuvor sind noch einige Arbeiten zu leisten.

Davon bleibt mit der Entwicklerversion Gnome 3.15.4, die diese Woche erscheint, allerdings nicht mehr viel übrig. So unterstützt die Eingabebibliothek Libinput 0.8 fast alle der notwendigen APIs, noch lassen sich aber keine der sogenannten Wacom-Tablets damit betreiben. Darüber hinaus können Popover der Fenster nun auch außerhalb der Fenstergrenzen dargestellt werden, und GTK+ bevorzugt die Verwendung des Wayland-Backends gegenüber dem X-Backend, sofern beide verfügbar sind.

Um den Port aber im Vergleich zum X-Server als tatsächlich abgeschlossen anzusehen, planen die Beteiligten noch einige größere Änderungen. Zunächst soll etwa mit Fedora 22, dessen Veröffentlichung für Mai geplant ist, der Anmeldebildschirm Wayland verwendet werden. So werde das neue System auf vielen Geräten eingesetzt, wodurch noch Fehler aufgefunden werden könnten.

Außerdem sollen in der Wayland-Session, die Gnome seit Frühjahr letzten Jahres bereitstellt, künftig auch die Wayland-Backends anderer Toolkits als GTK+ genutzt werden, was etwa Qt, SDL oder auch EFL betreffen könnte. Letztlich soll, sobald Fedora 22 in die stabile Entwicklungsphase übergeht, der Rawhide-Zweig von Fedora standardmäßig auf Wayland setzen. Dies solle so schnell wie möglich geschehen, um noch unbekannte Fehler zu finden und zu beheben.


eye home zur Startseite
Wander 21. Jan 2015

In welcher Hinsicht? Ich bin auf die Punkte eingegangen die im von dir verlinkten Talk...

Strongground 21. Jan 2015

Cintiq ist nicht von Wacom. Wacom baut "dumme" Eingabegeräte, sog. Tablets. Cintiqs sind...

blackout23 20. Jan 2015

Hab damit eigentlich keine Probleme gehabt, solange die Umgebungsvariablen richtig waren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOFTSHIP AG, Hamburg
  2. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dätwill (Schweiz)
  3. Softship AG, Hamburg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,74€
  2. 7,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    III | 09:25

  2. Re: Wie groß die Auswahl wohl ist

    nightmar17 | 09:24

  3. Re: Melkmaschine

    h3nNi | 09:24

  4. Re: Was soll schon kommen?

    AW_lemgo | 09:21

  5. Re: So dass man die GEZ-Gebühren auch noch...

    Oktavian | 09:20


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel