Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo Ideapad Y700
Lenovo Ideapad Y700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Display: AMD bringt HDMI- und Notebook-Freesync und HDR-Grafikkarten

Lenovo Ideapad Y700
Lenovo Ideapad Y700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Lenovo Ideapad Y700 ist das erste Spiele-Notebook mit Freesync und Carrizo-Chip. Für 2016 plant AMD zudem Freesync bei 120-Hz-UHD-Displays und per HDMI- statt DP-Schnittstelle, hinzu kommen erste Details zu neuen Grafikkarten mit HDR-Unterstützung.

AMD hat auf dem Technology Summit der Radeon Technologies Group in Sonoma mehrere Ankündigungen zur Freesync-Technik gemacht. Nächstes Jahr im Frühling sollen die ersten HDMI-Monitore das Verfahren unterstützen, das Stottern und Tearing verhindert. Zudem plant AMD mit seinen Partnern Displays, die Freesync in Ultra-HD mit 120 statt 60 Hz unterstützen.

Anzeige
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Parallel dazu hat AMD gemeinsam mit Lenovo das erste Gaming-Notebook mit Freesync-Unterstützung vorgestellt. Das Ideapad Y700 ist ein 15,6-Zoll-Gerät mit einem 1080p-IPS-Bildschirm, Freesync wird im Bereich von 40 bis 60 Hz ermöglicht. Im Inneren stecken das schnellste Carrizo-Modell, der FX-8800P, und eine Radeon R9 M380 mit 4 GByte Videospeicher. Ein dedizierter Scaler wird nicht verwendet, wohl aber der Display-Controller der integrierten GPU, da die M380 kein Freesync beherrscht. Was dem Y700 offenbar fehlt, ist das mit dem Crimson-Treiber verfügbar gemachte Frame-Doubling.

Über Freesync per HDMI-Schnittstelle hatte AMD bereits im Sommer 2015 gesprochen, im ersten Quartal 2016 sollen insgesamt 17 entsprechende Monitore von Acer, LG und Samsung erscheinen. Zudem kündigte AMD an, dass Ende des nächsten Jahres erste Panels und Monitore mit Displayport 1.3 sowie Ultra-HD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) bei 120 Hz in den Handel kommen sollen. Bisherige Modelle wie LGs 27MU67 sind auf 60 Hz beschränkt.

  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovo Ideapad Y700 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu HDR (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
  • Präsentation zu DP 1.3 und Freesync (Bild: AMD)
Präsentation zu HDR (Bild: AMD)

Großen Wert legt AMD zudem auf High Dynamic Range für feinste Helligkeitsabstufungen im Halbdunkel oder besonders starke Kontraste und kräftige Farben: Die aktuellen Grafikkarten der R7-/R9-300-Reihe schaffen maximal 30 Hz in 2160p mit 10 Bit Farbtiefe und einzig bei Bildern oder in Spielen, die nächste Generation (Arctic Islands) soll das bei 60 Hz und auch in Filmen - Stichwort HDCP 2.2 - schaffen. Hier setzt AMD neben Displayport 1.3 auf HDMI 2.0a, zudem werden passende HDR-Fernseher benötigt.

Nachtrag vom 10. Dezember 2015, 9:39 Uhr

AMD sagte auf Nachfrage, die Y700-Version mit Freesync sei exklusiv in den USA bei Best Buy erhältlich. Das uns vorliegende Gerät mit FX-8800P und Radeon R9 M385X (eine Bonaire-GPU mit 896 Shader-Einheiten und 2 GByte GDDR5-Videospeicher) unterstützt hingegen kein Freesync.


eye home zur Startseite
Darrkko 10. Dez 2015

Genieß es doch anstatt es auch noch zu provozieren....

GutesMann 09. Dez 2015

Vorurteile? Man sehe sich Benchmarks an und entscheide ob einem die Leistung reicht oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  2. Transdev GmbH, Berlin
  3. über Jobware Personalberatung, Hamburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  2. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  3. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  4. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  5. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  6. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  7. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  8. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach

  9. Ransomware

    Scammer erpressen Besucher von Porno-Seiten

  10. Passwort-Manager

    Lastpass fällt mit gleich drei Sicherheitslücken auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    FreiGeistler | 19:52

  2. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    patwoz | 19:52

  3. das thema voip crypted

    triplekiller | 19:49

  4. Re: Erinnert mich an Ray Kurzweil

    oxybenzol | 19:46

  5. Re: Finde den Fehler

    LSB_im_T | 19:45


  1. 18:51

  2. 18:32

  3. 18:10

  4. 17:50

  5. 17:28

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel