• IT-Karriere:
  • Services:

Disney+: Neue Details zu Star-Wars-Serie Obi-Wan Kenobi

Disney wird im April mit dem Dreh der Star-Wars-Serie Obi-Wan Kenobi beginnen und hat die Besetzung enthüllt.

Artikel veröffentlicht am ,
Obi-Wan Kenobi läuft als Serie auf Disney+.
Obi-Wan Kenobi läuft als Serie auf Disney+. (Bild: Disney)

Nach mehrfachen Verschiebungen werden die Dreharbeiten für die Star-Wars-Serie Obi-Wan Kenobi im April 2021 beginnen, teilte Disney mit. Zudem wurde die vollständige Besetzung für die Serie bekanntgegeben, nachdem bereits seit langem feststeht, dass Ewan McGregor den titelgebenden Jedi-Meister verkörpern wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Als McGregor im August 2019 bekanntgegeben hatte, dass er in einer Star-Wars-Serie als Kenobi auftreten werde, war ein Drehstart im Jahr 2020 geplant. Dieser Termin konnte aber aufgrund umfangreicher Änderungen am Drehbuch nicht eingehalten werden. Später wurde der Drehstart für März 2021 anvisiert, nun soll es im April 2021 losgehen. Die Serie Obi-Wan Kenobi soll 2022 auf Disney+ zu sehen sein. Das Unternehmen will dieses Jahr zwei Star-Wars-Serien auf Disney+ veröffentlichen.

Die Serie mit dem Titel Obi-Wan Kenobi soll zehn Jahre nach den Ereignissen des Star-Wars-Films Episode III - Die Rache der Sith spielen und neun Jahre vor der Handlung vom ersten Star-Wars-Film von 1977 mit dem Titel Krieg der Sterne. Die Serie wird demnach das Exil von Obi-Wan Kenobi auf dem Wüstenplaneten Tatooine beschreiben. Auf dem Planeten wacht Obi-Wan über das Leben des jungen Luke Skywalker.

Obi-Wan Kenobi soll sechs Episoden haben

Obi-Wan Kenobi soll als sechsteilige Serie mit einer Episodenlaufzeit von etwa einer Stunde realisiert werden. Es ist noch offen, ob die Serie so angesetzt ist, dass sie mehrere Staffeln umfassen wird. Die Regie der Serie übernimmt Deborah Chow, die schon bei The Mandalorian zwei Folgen inszeniert hat. Obi-Wan Kenobi wird von Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan, Deborah Chow, Ewan McGregor und Autor Joby Harold produziert.

  • Bessetzung von Obi-Wan Kenobi (Bild: Disney)
Bessetzung von Obi-Wan Kenobi (Bild: Disney)
Ab sofort: Disney+ präsentiert STAR

In Obi-Wan Kenobi wird Hayden Christensen als Darth Vader auftreten. Zu den weiteren Darstellern gehören Moses Ingram, Joel Edgerton, Bonnie Piesse, Kumail Nanjiani, Indira Varma, Rupert Friend, O'Shea Jackson Jr., Sung Kang, Simone Kessell und Benny Safdie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 17,99€
  3. 4,19€

leed 30. Mär 2021 / Themenstart

Drei Filme gegen die Wand gefahren, eine Erfolgsserie knapp pünktlich rausgebracht...

Sybok 30. Mär 2021 / Themenstart

Eine (die Animationsserien nicht mitgerechnet). Finde ich jetzt nicht sooo übertrieben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /