• IT-Karriere:
  • Services:

Disney: Marvel bringt Geschichten mit Alien und Predator

Das Studio hat die Rechte an beiden Science-Fiction-Franchise erlangt. Möglicherweise wird es auch weitere Filme mit den Monstern geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Marvel hat einen Vorgeschmack für Fans, was den Avengers gegen den Predator blüht.
Marvel hat einen Vorgeschmack für Fans, was den Avengers gegen den Predator blüht. (Bild: Marvel)

Das Comicstudio Marvel hat die Rechte an zwei bekannten Science-Fiction-Franchise-Marken erlangt: dem Alien- und dem Predator-Universum. Das Unternehmen will Comicbücher und Geschichten rund um den düsteren Xenomorph und den lauernden Predator veröffentlichen. Auch soll es wieder Storys geben, die beide Alien-Figuren in derselben fiktiven Welt zeigen, was bisher etwa im Alien-vs.-Predator-Franchise der Fall war. Das bestätigen Marvel und das Tech-Magazin IGN in parallelen Ankündigungen.

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)

"Es gibt nichts Aufregenderes, als eine Geschichte, die dich den Atem anhälten lässt. Und Alien und Predator haben das immer und immer wieder abgeliefert", sagt Marvel-Illustrator Jake Thomas. Er spielt damit wohl auf die vielen Filme an, in denen beide Figuren zentrale Rollen spielen. Es existieren sechs Alien- und vier Predator-Filme - angefangen mit Ridley Scotts Science-Fiction-Klassiker Alien von 1979 und dem Actionfilm Predator von 1987, in dem Arnold Schwarzenegger und sein Team im Dschungel vom technologisch überlegenen Predator gejagt werden. Beide Außerirdische haben in den Filmen Alien vs. Predator und Alien vs. Predator 2: Requiem aus dem Jahr 2004 und 2007 gegeneinander gekämpft.

Zuvor waren beide Figuren aber in diversen Spielen zu sehen. Aliens vs. Predator 2 aus dem Jahr 2001 etwa lässt Fans sogar in die Haut von Menschen, Androiden, Predator und Aliens schlüpfen. Dabei wurden die ikonischen Filmsets aus den Filmen detailgetreu nachmodelliert.

  • Artwork des Xenomorph (Bild: David Finch/Marvel Studios)
  • Artwork des Predator (Bild: David Finch/Marvel Studios)
Artwork des Xenomorph (Bild: David Finch/Marvel Studios)

Marvel Studios dürfte zunächst Comicbücher und Graphic Novels zu beiden Franchise eröffnen. Ein Artwork vom Künstler David Finch zeigt etwa den Predator auf dem Avengers-Hauptquartier mit einem Iron-Man-Kopf in der Hand.

Der Mutterkonzern Disney könnte allerdings auch andere Pläne mit den beiden Figuren haben, die bisher finanziell erfolgreich waren. Möglicherweise wird es weitere Filme mit den Charakteren geben. Dabei gehören die Franchise-Marken eigentlich nicht unbedingt zum typischen Disney-Material, da diese normalerweise nicht mit Gewaltdarstellung und Horrorelementen geizen.

Alien-Regisseur Ridley Scott möchte wohl auf jeden Fall noch einen Alien-Film drehen. Das bestätigte er der Los Angeles Times im Interview. Der siebte Film soll die Herkunft der Alien-Eier und Face Hugger aufklären, nachdem Alien: Covenant einen Einblick in die Herkunft der schleimigen Weltraumbestie bot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 4,49€
  3. 34,49€

theFiend 07. Jul 2020

Ist nicht alles mit irgendwelchen Marvel heinis super erfolgreich? Bisschen dummgelaber...

BlindSeer 07. Jul 2020

Hm, IIRC wollte Disney auf D+ nur Familienprogramm abspulen, also FSK12 max. Da würde das...

Dino13 06. Jul 2020

Ich sehe es deutlich vor mir, alte Männer die nur darüber schimpfen wie früher alles...

blaub4r 06. Jul 2020

Also ich hoffe man macht wenn dann ein eigenes Universum aus den Alien und Predators...

grutzt 06. Jul 2020

Der Rest leider nur einfallsloser Müll. Beide Serien sind toter als tot. Der letzte...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /