Abo
  • Services:
Anzeige
George Lucas verkündet die Übergabe an Disney.
George Lucas verkündet die Übergabe an Disney. (Bild: Starwars.com)

Disney kauft Lucasfilm: Star Wars Episode 7 für 2015 angekündigt

George Lucas verkündet die Übergabe an Disney.
George Lucas verkündet die Übergabe an Disney. (Bild: Starwars.com)

Disney hat Lucasfilm gekauft und will eine ganze Reihe neuer Star-Wars-Filme produzieren. Star-Wars-Erfinder und Lucasfilm-Gründer George Lucas wird an ihrer Produktion nur noch beratend teilnehmen.

Das Science-Fiction-Universum von Star Wars hat ein neues Zuhause - und eine neue Produzentin. Disney hat nicht nur George Lucas' Filmstudio Lucasfilm für 4,05 Milliarden US-Dollar erworben, sondern auch Lucasfilms Ko-Aufsichtsrätin Kathleen Kennedy die Produktion neuer Star-Wars-Filme aufgetragen. Darunter sind neben einer neuen Filmtrilogie fürs Kino auch einige kleinere Spielfilmproduktionen. Der erste der neuen Kinofilme, Star Wars: Episode 7, soll 2015 fertig werden, gefolgt von den Episoden 8 und 9.

Ziel sei es, das Franchise weiter wachsen zu lassen, heißt es in der Übernahmeankündigung von Disney. George Lucas hat zudem angekündigt, dass es weitere Videospiele und Bücher geben wird. Auch bei den Disney-Vergnügungsparks in Anaheim, Orlando, Paris und Tokio soll Star Wars künftig eine größere Rolle spielen. Bei der Filmproduktion wird Lucas Kennedy nur noch beratend zur Seite stehen.

Anzeige

Der Star-Wars-Vater und Lucasfilm-Gründer hatte in den 1980er Jahren mit den ersten drei Star-Wars-Filmen (Episoden 4 bis 6) Filmgeschichte geschrieben, während Fans ihm die allzu brave und eher auf Kinder als auf Erwachsene getrimmte Verfilmung der Vorgeschichte (Episoden 1 bis 3) übelnahmen. Zudem hat Lucas auch an den alten Filmen noch Veränderungen vorgenommen, die nicht jedem gefielen.

"In den vergangenen 35 Jahren war es eine meiner größten Freuden, zu sehen, wie Star Wars von einer Generation zur nächsten weitergegeben wurde", so Lucas. "Nun ist es Zeit für mich, Star Wars an eine neue Generation von Filmschaffenden weiterzugeben. Ich habe immer daran geglaubt, dass Star Wars mich überleben könnte, und dass es wichtig wäre, den Übergang schon zu Lebzeiten zu starten." In Disney glaubt er, ein neues Zuhause für Lucasfilm und Star Wars sowie in Kennedy eine würdige Nachfolgerin gefunden zu haben.

Kennedy hat bereits an Produktionen wie E.T. Der Außerirdische, Jurassic Park, The Sixth Sense, den Trilogien Indiana Jones und Zurück in die Zukunft (Back to the Future), Die Goonies, Krieg der Welten, Twister und A.I. Artificial Intelligence mitgewirkt. In jüngster Vergangenheit war sie Produzentin etwa von Lincoln, Gefährten (War Horse), Der seltsame Fall des Benjamin Button sowie Schmetterling und Taucherglocke.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 14. Jul 2013

8 Monate alter Thread, das ist wirklich lustig :D

teleborian 07. Nov 2012

Das stimmt

_2xs 05. Nov 2012

Es gab schon vor Episode 1-3 einen Handlungsstrang nach Episode 6. Dazu hätte man aber...

crazy-dave 03. Nov 2012

Das Video spiegelt auch meine Meinung wieder! Und zu eurer Information: Ich bin mit...

Somberland 02. Nov 2012

"George Lucas has expressed his intention, in the event the deal closes, to donate the...


Pottblog / 31. Okt 2012

Links anne Ruhr (31.10.2012)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 01:14

  2. Re: Widerlegen?

    motzerator | 01:08

  3. Re: 2020!? Und die Personalien?

    packansack | 00:48

  4. Re: Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    LordGurke | 00:47

  5. Könnte Akamai auch gerne machen

    LordGurke | 00:44


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel