• IT-Karriere:
  • Services:

Disney+: Auch Disney-Klassiker verschwinden aus dem Streaming-Abo

Nicht nur Titel von 20th Century Studios, sondern auch Disney-Klassiker werden aus dem Videostreamingabo Disney+ entfernt. Bisher ist es das erste Mal seit dem Start von Disneys Videostreamingabo, dass ein Klassiker des Hollywoodstudios aus dem Abo verschwunden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch klassische Disney-Titel können aus Disney+ verschwinden.
Auch klassische Disney-Titel können aus Disney+ verschwinden. (Bild: Disney)

Die Hexe und der Zauberer ist der erste Disney-Klassiker, der in den USA aus dem Videostreamingabo Disney+ entfernt wurde, berichtet das auf Disney+-Inhalte spezialisierte Blog What's On Disney Plus. Vor dem Start von Disney+ hatte das Hollywoodstudio noch wiederholt versprochen, dass keine Inhalte aus dem Abo entfernt würden. Anfang 2020 korrigierte das Hollywoodstudio seine Aussage, nachdem erste Inhalte aus dem Abo herausgenommen wurden. Seitdem ist klar, dass jeden Monat Inhalte aus Disney+ verschwinden können, ohne dass Abokunden darüber informiert werden. Bisher waren davon aber keine klassischen Disney-Produktionen betroffen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die Hexe und der Zauberer gilt als Disney-Klassiker und trug in Deutschland ursprünglich die Bezeichnung Merlin und Mim. Es ist der 18. abendfüllende Zeichentrickfilm des Hollywoodstudios, er kam 1963 in die Kinos und ist zugleich der letzte Disney-Zeichentrickfilm, der noch zu Lebzeiten von Walt Disney veröffentlicht wurde.

Es ist davon auszugehen, dass das Disney-Studio zu dem Titel noch einen Exklusivvetrag mit einem anderen Videostreamingabo-Anbieter geschlossen hatte, der weiterhin gilt. Daher dürfte der Titel in den USA in Kürze bei einem anderen Anbieter zu sehen sein. In Deutschland können Netflix-Kunden den Film Die Hexe und der Zauberer anschauen.

Abokunden werden nicht informiert

Zudem verschwanden diesen Monat zwei weitere Titel des Hollywoodstudios 20th Century Studios. Dazu gehören Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer sowie Garfield - Der Film. Bereits im Januar 2020 wurden einige Titel von 20th Century Studios aus dem Disney+-Abo entfernt, die entsprechenden Titel tauchten dann bei anderen Videostreamingabos auf. Die genannten Titel werden langfristig zu Disney+ zurückkehren, ein Datum dafür wurde aber nicht genannt. Langfristig setzt Disney alles daran, dass die eigenen Inhalte künftig nur noch bei Disney+ im Abo verfügbar sein werden. Laufende Verträge machen das aber derzeit noch unmöglich.

Nach Angaben von What's On Disney Plus werden Kunden von Disney+ weiterhin nicht darauf hingewiesen, dass diese Titel entfernt wurden. Auch im Vorfeld gab es keinen Hinweis darauf, dass diese Titel bald aus dem Sortiment verschwinden. Es wäre kundenfreundlicher, wenn Abonnenten im Vorfeld darüber informiert würden, welche Titel demnächst aus dem Repertoire entfernt werden. Dann könnten Kunden diese bei Bedarf vorher noch ansehen.

Bei Streamingabos wie etwa von Amazon, Netflix oder Sky ist es üblich, dass Inhalte ständig rotieren. Es kommen neue Inhalte dazu, aber es verschwinden auch wieder welche. Ausgenommen davon waren Eigenproduktionen und Exklusivtitel bei Amazon und Netflix, die bisher nicht aus den Abos entfernt wurden. Täglich rotieren ansonsten die Inhalte und einige Anbieter haben spezielle Rubriken für Inhalte, die bald verschwinden. Darin sind aber oftmals nicht alle Titel aufgeführt, die aus dem Abo entfernt werden und Kunden werden generell nicht mit der maximal möglichen Transparenz über Inhalte informiert, die bald entfernt werden, um diese bei Bedarf noch anschauen zu können.

Am 24. März startet Disney+ in Deutschland

In Deutschland will das Hollywoodstudio mit Disney+ am 24. März 2020 an den Start gehen. Ursprünglich war der 31. März 2020 als Starttermin für Disney+ anvisiert worden, aber das Hollywoodstudio hat den Start vorgezogen. Mit dem Start von Disney+ wird sich der Markt für Videostreamingabos in Deutschland deutlich verändern. Denn die meisten Inhalte von Disney werden bei anderen Anbietern verschwinden und sind dann langfistig nur noch bei Disney direkt im Abo zu haben.

Ob Kunden in Deutschland dann das gleiche Sortiment an Filmen und Serien wie in den USA erhalten werden, ist nicht bekannt. Derzeit bietet das Abo von Disney+ knapp 700 Spielfilme sowie 172 TV-Serien inklusive Die Simpsons sowie der neuen Star-Wars-Serie The Mandalorian. Im Vergleich dazu erhalten US-Kunden von Amazon Prime Video oder Netflix deutlich mehr Inhalte: Bei Netflix sind es derzeit knapp 3.800 Spielfilme und knapp 1.600 Serien, während Amazon-Kunden aus 23.800 Spielfilmen und 2.000 Serien wählen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

PiranhA 06. Feb 2020 / Themenstart

Das Problem ist, dass HDMI in dem Fall das Signal verschlüsselt. Das Umgehen dieser...

Garius 05. Feb 2020 / Themenstart

Der war gut.

notnagel 05. Feb 2020 / Themenstart

Fleisch gibt es nicht für 99Cent/kg bei Aldi, Schnitzel schon mal gar nicht, und...

Labbm 05. Feb 2020 / Themenstart

------------------------------------------------------------------------------- Niemals...

Garius 04. Feb 2020 / Themenstart

Natürlich haben sie das behauptet. Und zwar zu mehreren Gelegenheiten. "There will not...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /