• IT-Karriere:
  • Services:

Diskstation DS213j: Neues Einstiegs-NAS mit Wake on LAN und mehr RAM

Synology hat das 2013er Modell der Diskstation DS212j vorgestellt. Die DS213j hat eine bessere Ausstattung und soll leiser sein. Das neue NAS-System hat zudem eine etwas niedrigere Leistungsaufnahme im Standby, kann aber auch mehr Energie als der Vorgänger aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Einstiegsdiskstation mit mehr Arbeitsspeicher
Neue Einstiegsdiskstation mit mehr Arbeitsspeicher (Bild: Synology)

Die Diskstation DS213j ist Synologys neues 2-Schacht-NAS für den Einstieg. Im Vergleich zu den großen Modellen fehlt der DS213j vor allem USB 3. Trotzdem ist das Modell 213j besser als der Vorgänger, die Diskstation 212j. Allerdings sind nur wenige Verbesserungen zu sehen.

  • Diskstation DS213j (Bild: Synology)
  • Diskstation DS213j (Bild: Synology)
  • Diskstation DS213j (Bild: Synology)
  • Diskstation DS213j (Bild: Synology)
Diskstation DS213j (Bild: Synology)
Stellenmarkt
  1. notebooksbilliger.de AG, Hannover / Sarstedt
  2. Hays AG, Bonn

Das NAS-System hat nun 512 MByte RAM als Standardausstattung, was einer Verdoppelung entspricht. Das dürfte vor allem für modernere Fassungen des Betriebssystems DSM von Vorteil sein. Die ARM-CPU bleibt hingegen dieselbe und ist ein System-on-a-Chip von Marvell (Kirkwood mv6281) mit 1,2 GHz.

Die Leistungsaufnahme konnte Synology vor allem im Ruhezustand von 5,5 auf 3,65 Watt reduzieren. Im Betrieb mit aktiven Festplatten sind es dafür nun laut Datenblatt 19,82 Watt statt zuvor 17,6 Watt. Der Controller akzeptiert maximal 2 x 4 TByte als Festplatten und kann diese mit 100 MByte/s auslesen und 70 MByte/s beschreiben. Detaillierte Leistungscharakteristiken nennt Synology auf seiner Performance-Seite.

Energiesparend wirkt sich eher die Wake-on-LAN-Funktion aus, die Synology nun auch bei dem Einstiegsmodell erlaubt. Das ist besser als ein starres zeitgesteuertes Einschalten des NAS und soll auch über eine WAN-Verbindung funktionieren.

Der Lüfter der Diskstation soll nun etwas leiser sein (17 statt 18,3 dB(A)). Außerdem soll er leichter tauschbar sein.

Die sehr umfangreichen Fähigkeiten des NAS-Systems werden überwiegend durch das Betriebssystem bestimmt und unterscheiden sich damit nur geringfügig von den anderen Angeboten.

Synology liefert die Diskstation bereits aus. Einzelne Händler listen sie mit einer Verfügbarkeit zum Ende des Monats. Der Preis liegt bei etwa 180 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 31,99€
  2. 14,99€
  3. 6,99€

Casandro 11. Mai 2013

Die HP Microserver sind schon mal sehr gut, nur haben die leider nur 4 Slots für die...

Kleba 11. Mai 2013

+1

Kleba 11. Mai 2013

Ich schließe mich dem Lob an. Habe seit einiger Zeit die DS212j (da ich bisher NAS...

gerhardk 11. Mai 2013

Ich kannte dieses Problem ebenfalls bis 2008 (40 von 50000 Bildern defekt). Seitdem...

0xDEADC0DE 10. Mai 2013

Müllig... so so. Schon mal die Voraussetzungen von ZFS angeschaut, z. B. auf der FreeNAS...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  2. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler
  3. Zero Motorcycles Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

    •  /