Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Disintegration
Artwork von Disintegration (Bild: V1 Interactive)

Die vage Ähnlichkeit des Helden von Disintegration mit dem Master Chief aus Halo ist wohl kein Zufall: Disintegration entsteht bei einem neuen Entwicklerstudio namens V1 Interactive - und das wurde von Marcus Lehto gegründet, dem Miterfinder der Halo-Reihe und früheren Kreativchef von Bungie. Auch der Schwebegleiter von Disintegration erinnert dezent an Halo. Aber damit hören die Gemeinsamkeiten auch fast auf.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    •  /