Abo
  • Services:

Discovery-Spin-off: Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant

Nicht nur Patrick Stewart, auch Michelle Yeoh bekommt ihre eigene Star-Trek-Serie: Yeoh wird als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum ihre Rolle aus Star Trek Discovery aufgreifen. Georgiou wird in der neuen Serie Teil von Sektion 31 sein, einer Geheimorganisation innerhalb der Föderation.

Artikel veröffentlicht am ,
Michelle Yeah in ihrer Rolle als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum von Star Trek: Discovery
Michelle Yeah in ihrer Rolle als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum von Star Trek: Discovery (Bild: CBS Television)

Die Produzenten von Star Trek haben eine neue Serie angekündigt: Michelle Yeoh wird in einem Spin-off der aktuell laufenden Serie Star Trek: Discovery ihre Rolle als Captain Philippa Georgiou aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Die neue, noch unbenannte Serie wird sich um Georgiou und ihre Verbindungen zur Sektion 31 drehen. Die Sektion 31 ist im Star-Trek-Universum eine geheime Organisation innerhalb der Föderation, die ihre Ziele nicht immer mit friedlichen Mitteln durchsetzt.

Die Sektion 31 wurde in der Star-Trek-Serie Deep Space 9 eingeführt und in verschiedenen anderen Serien aufgegriffen. So spielte die Organisation in der Endphase von Star Trek: Enterprise eine Rolle.

Weitere Details zur neuen Serie haben die produzierenden Studios CBS Television, Secret Hideout und Roddenberry Entertainment noch nicht bekanntgegeben. Zu den verantwortlichen Produzenten gehört Alex Kurtzman, der seit 2018 hauptverantwortlich für die Star-Trek-Serien ist. Kurtzman war unter anderem einer der Produzenten von Star Trek: Into Darkness, dem zweiten Star-Trek-Film unter der Regie von J. J. Abrams.

Die Ankündigung der neuen Serie verdeutlicht, dass sich CBS Television künftig offenbar mehr um TV-Produkte kümmern will. Die neue Serie mit Michelle Yeoh ist bereits die zweite Show, die die Star-Trek-Produzenten in den vergangenen Monaten angekündigt haben. Patrick Stewart wird in einer weiteren Serie seine Rolle als Jean-Luc Picard wiederaufnehmen. Gerüchten zufolge soll hingegen der kommende vierte Star-Trek-Film der neuen Zeitrechnung nicht mehr erscheinen.

Startzeitpunkt noch nicht bekanntgegeben

Wann die neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh gesendet werden soll, ist noch nicht bekannt. Ab dem 18. Januar 2019 wird zunächst die neue Staffel von Star Trek: Discovery bei Netflix verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,79€
  2. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de
  3. (u. a. Honor 9 190€)
  4. 199€

doalwa 16. Jan 2019 / Themenstart

Dem kann ich nur zustimmen! Deep Space Nine ist auch meine absolute Lieblings ST-Serie...

|=H 16. Jan 2019 / Themenstart

Es wird eine Picard Serie, dann gibt es Discovery, das neue Spin Off und Lower Decks. "My...

Vash 16. Jan 2019 / Themenstart

Jedenfalls vermutlich das erste Star Trek seit Nemesis dass viele Fans inklusive mir sich...

azeu 16. Jan 2019 / Themenstart

Ja, Hillary ist eine korrupte, schmierige Schlange. Und was mit Sanders gemacht wurde war...

Sinnfrei 16. Jan 2019 / Themenstart

Ja stimmt, keine Menschen, nur Kelpiens ... http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Kelpien

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /