Abo
  • IT-Karriere:

Discovery-Spin-off: Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant

Nicht nur Patrick Stewart, auch Michelle Yeoh bekommt ihre eigene Star-Trek-Serie: Yeoh wird als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum ihre Rolle aus Star Trek Discovery aufgreifen. Georgiou wird in der neuen Serie Teil von Sektion 31 sein, einer Geheimorganisation innerhalb der Föderation.

Artikel veröffentlicht am ,
Michelle Yeah in ihrer Rolle als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum von Star Trek: Discovery
Michelle Yeah in ihrer Rolle als Captain Philippa Georgiou aus dem Spiegeluniversum von Star Trek: Discovery (Bild: CBS Television)

Die Produzenten von Star Trek haben eine neue Serie angekündigt: Michelle Yeoh wird in einem Spin-off der aktuell laufenden Serie Star Trek: Discovery ihre Rolle als Captain Philippa Georgiou aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Die neue, noch unbenannte Serie wird sich um Georgiou und ihre Verbindungen zur Sektion 31 drehen. Die Sektion 31 ist im Star-Trek-Universum eine geheime Organisation innerhalb der Föderation, die ihre Ziele nicht immer mit friedlichen Mitteln durchsetzt.

Die Sektion 31 wurde in der Star-Trek-Serie Deep Space 9 eingeführt und in verschiedenen anderen Serien aufgegriffen. So spielte die Organisation in der Endphase von Star Trek: Enterprise eine Rolle.

Weitere Details zur neuen Serie haben die produzierenden Studios CBS Television, Secret Hideout und Roddenberry Entertainment noch nicht bekanntgegeben. Zu den verantwortlichen Produzenten gehört Alex Kurtzman, der seit 2018 hauptverantwortlich für die Star-Trek-Serien ist. Kurtzman war unter anderem einer der Produzenten von Star Trek: Into Darkness, dem zweiten Star-Trek-Film unter der Regie von J. J. Abrams.

Die Ankündigung der neuen Serie verdeutlicht, dass sich CBS Television künftig offenbar mehr um TV-Produkte kümmern will. Die neue Serie mit Michelle Yeoh ist bereits die zweite Show, die die Star-Trek-Produzenten in den vergangenen Monaten angekündigt haben. Patrick Stewart wird in einer weiteren Serie seine Rolle als Jean-Luc Picard wiederaufnehmen. Gerüchten zufolge soll hingegen der kommende vierte Star-Trek-Film der neuen Zeitrechnung nicht mehr erscheinen.

Startzeitpunkt noch nicht bekanntgegeben

Wann die neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh gesendet werden soll, ist noch nicht bekannt. Ab dem 18. Januar 2019 wird zunächst die neue Staffel von Star Trek: Discovery bei Netflix verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

doalwa 16. Jan 2019

Dem kann ich nur zustimmen! Deep Space Nine ist auch meine absolute Lieblings ST-Serie...

|=H 16. Jan 2019

Es wird eine Picard Serie, dann gibt es Discovery, das neue Spin Off und Lower Decks. "My...

Vash 16. Jan 2019

Jedenfalls vermutlich das erste Star Trek seit Nemesis dass viele Fans inklusive mir sich...

azeu 16. Jan 2019

Ja, Hillary ist eine korrupte, schmierige Schlange. Und was mit Sanders gemacht wurde war...

Sinnfrei 16. Jan 2019

Ja stimmt, keine Menschen, nur Kelpiens ... http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Kelpien


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

      •  /