• IT-Karriere:
  • Services:

Discover: Googles Nachrichten-Feed zeigt fremdsprachige Beiträge an

In den meisten Ländern der Welt kann der Discover-Feed der Google-App für Android nur Beiträge in der Hauptsprache des jeweiligen Smartphones anzeigen. Jetzt melden sich mehr und mehr Nutzer, die fremdsprachige Beiträge erhalten - auch Anwender aus Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Discover-Feed der Google-App für Android
Der Discover-Feed der Google-App für Android (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Nachrichten-Feed der Google-App für Android, Discover, zeigt bei verschiedenen Nutzern seit kurzem Beiträge in mehr als einer Sprache an. Bisher konnte der Feed bei den meisten Nutzern nur Nachrichten in der Systemsprache anzeigen; nur in den USA und in Indien waren mehrsprachige Darstellungen möglich.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau

Android Police liegen mehrere Berichte von Nutzern aus verschiedenen Ländern vor, die über mehrsprachige Beiträge berichten. Unter anderem haben Anwender in Deutschland, Frankreich und Russland in ihrem Discover-Feed Nachrichtenanzeigen in verschiedenen Sprachen bekommen.

Einen Weg, die bilinguale Auswahl selbst einzuschalten, scheint es nicht zu geben. Wenn hingegen bereits ein fremdsprachiger Artikel eingeblendet wurde, kann bei diesem eingestellt werden, dass weitere Beiträge in der jeweiligen Sprache nicht mehr angezeigt werden sollen. Auch eine Themenauswahl nach Sprache ist aktuell noch nicht verfügbar.

Auswahl der Sprache bisher nicht möglich

Unklar ist zudem, wie Google die zusätzliche Sprache auswählt. Denkbar ist, dass die Spracheinstellungen auf dem Telefon verwendet werden. Auch möglich ist eine Auswertung der mit dem Chrome-Browser besuchten Internetseiten. Android Police vermutet, dass möglicherweise auch die IP-Adresse eine Rolle spielen könnte.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    19.-22 April 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Autor dieses Textes liest regelmäßig verschiedene englischsprachige Internetseiten, bisher sind allerdings noch keine entsprechenden Beiträge im Discover-Feed aufgetaucht. Das kann auch daran liegen, dass die neue Funktion schrittweise verteilt wird und schlicht noch nicht zur Verfügung steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4€
  2. 15,99€
  3. 7,99€

guidol 16. Mär 2019

Gibt es fuer Chrome (und andere? nicht getestet). Mir ging genauso, weil ich in der...

__destruct() 16. Mär 2019

Man will schließlich keine wichtigen Nachrichten verpassen.


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /