• IT-Karriere:
  • Services:

Discounter: 4,5 Millionen Congstar-Kunden wechseln zur Telekom

Die Telekom holt ihre erfolgreiche Discountermarke Congstar in den Mutterkonzern. Für die Kunden soll sich angeblich nichts ändern, doch juristisch bleibt nicht alles gleich.

Artikel veröffentlicht am ,
Peter Opdemom, Geschäftsführer Congstar
Peter Opdemom, Geschäftsführer Congstar (Bild: Congstar)

Die rund 4,5 Millionen Kunden der Discountermarke Congstar werden zu Kunden der Telekom Deutschland. Das gab das Unternehmen am 6. März 2019 bekannt. Dabei handelt es sich wohl vor allem um eine juristische Änderung, die die Werbung erleichtert.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Dürkopp Adler AG, Bielefeld

Congstar-Geschäftsführer Peter Opdemom sagte: "So könnten Congstar-Nutzer zum Beispiel künftig Angebote der Telekom erhalten und umgekehrt."

Die Kölner Congstar mit über 200 Beschäftigten werde weiterhin als unabhängiges Unternehmen im Unternehmen eigenständig geführt. Dazu gehöre die Gesamt-Verantwortung für alle Bereiche vom Marketing über Kundenservice und Datenschutz bis hin zu den Finanzen und Vertrieb. Für die Kunden solle sich nichts ändern.

Mit der Marke Congstar versucht die Telekom vor allem jüngere Kunden zwischen 18 und 39 Jahren zu erreichen, die Preise sind erheblich günstiger als bei den eigenen Tarifen, bieten aber weniger Leistung. Bei der Werbung wird auf den Bezug zur Telekom bewusst verzichtet.

Zum Angebot gehören Mobilfunk-Dienste als Prepaid- und Postpaid, DSL- und VDSL-Anschlüsse. Für Mobilfunkangebote nutzt Congstar nur das Netz der Telekom. Im Festnetzbereich setzt Congstar seit dem Jahr 2008 auch auf das Netz von QSC.

Seit März 2018 können Congstar-Kunden erstmals das LTE-Netz der Telekom nutzen. Die LTE-Option steht nur für die Congstar-Tarife Allnet Flat sowie Allnet Flat Plus bereit, die Fair-Flat bietet auch die LTE-50 Option. Andere Tarife sind davon ausgenommen. Der Anbieter nennt es Highspeed-Option. Für monatlich 5 Euro gab es LTE-Nutzung und eine maximale Geschwindigkeit von 50 MBit/s. Die Option konnte monatlich gekündigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 500GB SATA-SSD für 62,90€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Deluxe Edition für 12,50€, Moonlighter für 6,66€, Assassin's Creed...
  3. 38,99€
  4. (u. a. Forza Horizon 4 für 29,99€, Gears 5 für 29,99€, Halo 5: Guardians für 10,99€)

quineloe 07. Mär 2019

Das dachte ich mir auch, als ich das vor Kurzem gehört habe. Ich hätte hier auch noch...

NaruHina 07. Mär 2019

Dafür sind die zur Vergabe stehenden Frequenzen ungeeignet um mit wenig Aufwand große...

LinuxMcBook 07. Mär 2019

Wenn wir im Gegenzug dafür bei Congstar VoLTE bekommen, dann führe ich meine...

Anonymer Nutzer 07. Mär 2019

kT

bobb 07. Mär 2019

und du musst ggf diese lästigen neukundenrabatte nicht in anspruch nehmen :-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
The Last of Us 2 angespielt: Allein auf der Interstate 5
The Last of Us 2 angespielt
Allein auf der Interstate 5

Der vorletzte Blockbuster für Playstation 4: Mitte Juni 2020 erscheint The Last of Us 2. Golem.de konnte einen langen Abschnitt anspielen.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
  2. Naughty Dog Spoiler und Sperren rund um The Last of Us 2
  3. Playstation 4 Neue Termine für The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell
  2. Dynabook Das Tecra X-50 hat eine alte CPU, aber viele neue Anschlüsse

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /