Abo
  • Services:
Anzeige
Eine alte Sicherheitslücke im Linux-Kernel wurde gepatcht.
Eine alte Sicherheitslücke im Linux-Kernel wurde gepatcht. (Bild: Dirty Cow)

Dirty Cow: Schmutzige Kuh im Linux-Kernel wird gebändigt

Eine alte Sicherheitslücke im Linux-Kernel wurde gepatcht.
Eine alte Sicherheitslücke im Linux-Kernel wurde gepatcht. (Bild: Dirty Cow)

Eine alte Sicherheitslücke im Linux-Kernel lässt sich relativ leicht ausnutzen - und verschafft einfachen Nutzern Root-Rechte. Die Entdecker machen sich mit dem Branding der Sicherheitslücke auch über Logos und Sicherheitslücken-Fanshops lustig.

Linus Torvalds hat einen Patch für eine Schwachstelle im Linux-Kernel freigegeben, die auch einfachen Nutzern die Veränderung von Dokumenten ermöglicht, die eigentlich Root-Rechte benötigen. Die beteiligten Sicherheitsforscher haben der Lücke den Namen Dirty Cow gegeben -auch, um sich über das zunehmende Branding von Sicherheitslücken lustig zu machen.

Anzeige

Der Name Cow ist aber nicht zufällig gewählt - sondern bezieht sich auf die verwundbare Funktion im Kernel: Copy-on-Write. Mit Copy-on-Write sollen unnötige Kopiervorgänge im Hauptspeicher oder auf dem Dateisystem vermieden werden. Angreifer können eine sogenannte Race-Condition herbeiführen, um eigentlich als nur lesbar eingestufte Dateien im Besitz von Root zu verändern. Sie machen sich dabei zu Nutze, dass Sie nicht die Datei selbst verändern, sondern aktuell im Speicher gemappte Inhalte der Datei - die dann später per Copy-on-Write auf die Festplatte geschrieben wird.

Kernel ab Version 2.6.22 betroffen

Betroffen sind Kernel-Versionen seit der Version 2.6.22, somit dürften nicht nur viele aktuelle Distributionen betroffen sein, sondern Millionen von IoT-Geräten, die meist mit älteren Distributionen arbeiten und in der Regel keine Updates erhalten. Auch Android-Geräte sind betroffen, von denen zahlreiche ebenfalls nicht mehr mit Updates versorgt werden.

Nach Angaben von The Register sind entsprechende Exploits bereits im Umlauf und werden aktiv ausgenutzt. Linus Thorvalds hatte Anfang der Woche auf der Kernel-Mailingliste zugegeben, dass er bereits vor elf Jahren versucht habe, den Bug zu fixen, aber damals daran gescheitert sei. Weil sich die Sicherheitslücke damals nicht trivial habe ausnutzen lassen, habe er das Problem nicht weiterverfolgt.

Patches für große Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux (RHEL), Debian und Ubuntu sind bereits herausgegeben und lassen sich über die interne Update-Funktion einspielen.

Die Entwickler der Lücke haben einen wohl nicht ganz ernst gemeinten Fanshop eingerichtet - dort verkaufen Sie zahlreiche Produkte mit dem entsprechenden Logo, darunter Mauspads, T-Shirts und Kaffeebecher. Die Preise liegen deutlich über 1000 Euro pro Produkt.


eye home zur Startseite
lumks 22. Okt 2016

ahh okey. Danke :)

triplekiller 21. Okt 2016

dass er sich daran noch erinnert ist erstaunlich. für mich ist programmieren wie ein bich...

gadthrawn 21. Okt 2016

Attempted -versucht. Aber eben nicht gefixt. Und ist normal. Bei Problemen in der lkml...

bjs 21. Okt 2016

... da ptrace nicht erlaubt wird und kein schreibender zugriff auf /proc/*/mem, was...

Proctrap 21. Okt 2016

Fix von Torvalds ist jedoch ne Woche alt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin
  2. bimoso GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Continental AG, Ingolstadt
  4. Lahnpaper GmbH, Lahnstein


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: fehrfehlte Schulpolitik

    CHU | 08:04

  2. Re: Unterfelsberg...

    chefin | 08:03

  3. Re: Es scheitert nicht an der Hardware sondern an...

    CHU | 08:02

  4. Re: Geschäftsjahr

    HerrMannelig | 08:01

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 07:56


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel