Dirt Rally 2.0 angespielt: Mit Konzentration und Geschick durch immer tieferen Schlamm

Codemasters nimmt keine Rücksicht mehr: In Dirt Rally 2.0 wollen sie den Rallye-Sport noch gnadenloser abbilden als im bereits famosen Vorgänger.

Artikel von veröffentlicht am
Ein klassischer Subaru in Dirt Rally 2.0
Ein klassischer Subaru in Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)

So richtig fair ist der Rallye-Sport eigentlich nicht. Warum müssen wir uns auf dem Anspieltermin von Dirt Rally 2.0 durch tiefe Schlammpfützen wühlen, während unsere direkten Gegner zuvor noch eine verhältnismäßig ebene Strecke vorfanden?


Weitere Golem-Plus-Artikel
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss
Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss

Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen funktioniert nur, wenn das Stromnetz ausgebaut und digitalisiert wird. Wie die Infrastruktur in Zukunft aussehen muss.
Eine Analyse von Gerd Mischler


    •  /