• IT-Karriere:
  • Services:

Dirt Rally 2.0 angespielt: Mit Konzentration und Geschick durch immer tieferen Schlamm

Codemasters nimmt keine Rücksicht mehr: In Dirt Rally 2.0 wollen sie den Rallye-Sport noch gnadenloser abbilden als im bereits famosen Vorgänger.

Artikel von veröffentlicht am
Ein klassischer Subaru in Dirt Rally 2.0
Ein klassischer Subaru in Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)

So richtig fair ist der Rallye-Sport eigentlich nicht. Warum müssen wir uns auf dem Anspieltermin von Dirt Rally 2.0 durch tiefe Schlammpfützen wühlen, während unsere direkten Gegner zuvor noch eine verhältnismäßig ebene Strecke vorfanden?

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Nun, das liegt daran, dass Codemasters Rallye-Simulation in Version 2.0 nur das reale Vorbild authentischer abbildet. Dort ist es schließlich auch so, dass die Kontrahenten stets zu unterschiedlichen Wetter- und Streckenbedingungen antreten. manchmal haben es die besser, die zuerst starten, und manchmal auch die Fahrer und Fahrerinnen auf den hinteren Plätzen.

Diese Abbildung der Echtwelt hat zwar spürbaren Einfluss auf die Zeiten der Spieler, während des Spielens fällt das allerdings kaum auf. Eine Fahrt in Dirt Rally 2.0 ist nämlich genau wie im Vorgänger sowieso schon ein Drahtseilakt, der stets die höchstmögliche Konzentration erfordert. Eine Millisekunde zu früh oder spät gelenkt, gebremst oder die Handbremsen-Action vergessen - und schon segelt man fröhlich von einer Klippe oder knallt gegen den nächsten Baum.

Auffällig finden wir beim Anspielen, dass Codemasters die anspruchsvolle Steuerung noch komplexer gestaltet. Vor allem mit dem Lenkrad gelingen uns nicht die gleichen kompetitiven Zeiten, die wir im Erstling nach monatelangem Training inzwischen erreichen. Dirt Rally 2.0 erfordert mehr Arbeit am Lenkrad, dabei sind die feinen Nuancen beim Geradeausfahren die größte Herausforderung.

Einsteigerfreundliches Gamepad

Die Steuerung mit dem Gamepad gelingt dagegen einfacher. Während der erste Teil mit dem Controller vor allem zu Beginn nahezu unspielbar schien, gelingen uns auf dem Event direkt gezielte Fahrmanöver und ordentliche Resultate. Hier hat Codemasters viel aus Dirt 4 übernommen. Chefentwickler Ross Gowing erklärt uns dazu, dass das Spiel dem Fahrer mit dem Gamepad besonders auf den Geraden etwas unter die Arme greife. Natürlich lassen sich aber diese Einstellungen, wie auch jede andere Fahrhilfe in den umfangreichen Optionen, separat deaktivieren.

Eine witzige Zusatzinfo, die wir im Gespräch mit Gowing herausfinden: Während bei den Konsolen-Versionen eher selten ein Lenkrad zum Einsatz kommt, wird die PC-Fassung von fast der Hälfte der Spieler mit einem Lenkrad gespielt.

  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
  • Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)
Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)

Da wir die meiste Zeit mit der PC-Version verbracht haben, konnten wir auch schon das sehr detaillierte Grafikmenü ansehen: Spieler, die lieber auf niedriger Grafikstufe mit besonders hoher Bildrate fahren, kommen ebenso auf ihre Kosten wie Liebhaber opulenter Streckengrafik. Codemasters hat die Grafik-Engine vor allem in punkto Lichteffekte aufgehübscht. Aber auch das neue Feature der Streckenabnutzung wird visuell durch Effekte wie Tessellation gelungen abgebildet, wenn auch nicht so opulent wie beispielsweise in Sega Rally 3.

Als etwas traurige Nachricht müssen wir noch verkünden, dass Dirt Rally 2.0 am 26. Februar 2019 ohne Eis- oder Schneestrecken an den Start geht. Die vorhandenen Strecken glänzen zwar mit altbekannten Lieblingskursen aus Australien, Neuseeland und spektakulären Neuzugängen wie Polen. Wir finden es aber schade, dass gerade zur Winterzeit keine entsprechenden Strecken in Finnland oder Schweden dabei sein werden. Ross Gowing versicherte uns aber, dass die Winterstrecken innerhalb der ersten sechs Monate als DLC nachgereicht werden sollen.

Unsere allgemeine Vorfreude auf Dirt Rally 2.0 schmälert der letztgenannte Punkt kaum: Denn auch ohne schneebedeckte Strecken hatten wir auf dem Event vor allem im zeitgleichen direkten Time-Trial-Duell mit den Branchenkollegen richtig viel Fahrspaß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

FlashBFE 03. Feb 2019

Ok, viel mehr steht da zwar auch nicht, aber es reicht mir zu wissen, dass nicht mal die...

MickeyKay 30. Jan 2019

Das ist aber eher selten der Fall (ich habe es persönlich zum Beispiel noch nie erlebt...

Prypjat 29. Jan 2019

So siehts aus. Meine ersten Stunden in Dirt Rally waren die Hölle! :D Doch wenn man sich...

Hotohori 28. Jan 2019

https://www.change.org/p/novrnobuy-codemasters-please-add-vr-support-for-dirt-rally-2-0...

Tom01 28. Jan 2019

Ich verwende eh nur einige Lieblingsfahrzeuge, um nicht zu sagen Audi und VW.


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /