Abo
  • Services:
Anzeige
Bisher schneiden Radeon-Karten im CPU-Limit unter DX11 schlecht ab.
Bisher schneiden Radeon-Karten im CPU-Limit unter DX11 schlecht ab. (Bild: AMD)

DirectX-11: AMD möchte Catalyst-Treiber im CPU-Limit beschleunigen

Bisher schneiden Radeon-Karten im CPU-Limit unter DX11 schlecht ab.
Bisher schneiden Radeon-Karten im CPU-Limit unter DX11 schlecht ab. (Bild: AMD)

Nvidia hat vorgelegt, AMD zieht nach: Der Grafikkartenhersteller sucht einen Mitarbeiter, der die Geschwindigkeit des Catalyst-Treibers im CPU-Limit verbessern soll - denn AMD hat bei DX11 Nachholbedarf.

Anzeige

Einer im 3D-Center verlinkten Stellenausschreibung bei Linkedin zufolge sucht AMD nach einem CPU Performance Engineer. Der neue Mitarbeiter soll den Catalyst-Grafiktreiber für Radeon-Karten darauf optimieren, eine höhere Leistung im CPU-Limit zu erreichen. Nvidia hat hier bereits Vorarbeit geleistet, während sich AMD auf die Mantle-Schnittstelle konzentrierte.

Mit einem CPU-Limit in Spielen sind Szenen oder Einstellungen gemeint, bei denen die Prozessorgeschwindigkeit die Bilder pro Sekunde bestimmt, und die Grafikkarte auf Daten von der CPU warten muss. Sowohl Mantle als auch DirectX-12 gehen dieses Problem durch einen verringerten Overhead an, unter DirectX-11 muss der Hersteller den Code für jedes Spiel optimieren.

Nvidia hat dies bei recht vielen Titeln der vergangenen Monate getan - beispielsweise bei Dying Light oder Watch Dogs. Nutzer schwächerer Prozessoren oder solche, die mit einem 144-Hz-Bildschirm spielen, erhalten mit einer Geforce-Karte in DX11-Spielen mehr Bilder pro Sekunde, da hier oft die CPU den limitierenden Faktor darstellt und nicht die Grafikkarte. Das ist doppelt ärgerlich, da AMDs schnellste Prozessoren in Spielen nur auf dem Niveau von Intels Mittelklasse sind und Käufer eines reinen AMDs-Systems erst recht benachteiligt werden.

Zuletzt zeigte sich AMDs schlechtes Abschneiden beim Vorabtest von DX12 in Star Swarm: Der Leistungszuwachs im CPU-Limit ist ausgehend von DX11 bei Nvidia deutlich geringer, da mehr Optimierungen vorhanden sind.

AMDs CPU Performance Engineer soll mit der CPU- und GPU-Abteilung sowie Spielestudios zusammenarbeiten. Zu den Aufgaben gehören auch Anpassungen an eine neue Mikroprozessorarchitektur, möglicherweise Zen.


eye home zur Startseite
achtundvier 24. Feb 2015

hatte damals auch eine 1900xtx und keine Probleme. Und ein Kollege von mir hat seine...

HubertHans 24. Feb 2015

Nvidia hat vor einem Jahr den Treiber so massiv entschlackt, das AMDs Mantle in den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  2. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  3. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  4. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  5. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  6. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise

  7. Noonee

    Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  8. Atom C2000 & Kaby Lake

    Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

  9. Netzausrüster

    Nokia macht weiter hohen Verlust

  10. Alien Covenant In Utero

    Neomorph im VR-Brustkasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Stadtautos verbieten

    Berner Rösti | 15:08

  2. Re: Noch zwei Monate

    Kunze | 15:07

  3. Re: Also wird der Uploaded.net Premium weiter...

    Neuro-Chef | 15:07

  4. Re: Ihr seid die Besten! Vom leicht...

    Muhaha | 15:06

  5. Re: zudem könnte so mancher ungehalten reagieren...

    Niaxa | 15:06


  1. 14:55

  2. 14:00

  3. 12:42

  4. 12:04

  5. 12:02

  6. 11:54

  7. 11:49

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel