• IT-Karriere:
  • Services:

Dircrypt: Ransomware liefert Schlüssel mit

Eine Analyse der Ransomware Dircrypt hat ergeben, dass die verschlüsselten Dateien des Erpressungstrojaners offenbar den Schlüssel mitliefern. Allerdings nur für einen Teil der Daten.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Auch Malware-Autoren können schlechte Kryptographie-Entwickler sein.
Auch Malware-Autoren können schlechte Kryptographie-Entwickler sein. (Bild: Check Point)

Mitarbeiter der Firma Check Point haben sich die Ransomware Dircrypt angesehen: Die Verschlüsselung lässt sich trivial durchbrechen, denn der verwendete Schlüssel für einen Großteil der Daten wird gleich mitgeliefert. Allerdings bleibt ein Teil der Daten verloren.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)

Dircrypt arbeitet mit einer zurzeit weit verbreiteten Masche: Es ist Malware, die Daten verschlüsselt und anschließend dem Nutzer anbietet, sie gegen Bezahlung wieder zugänglich zu machen. Wenn Dircrypt auf einem System aktiv ist, erzeugt es verschlüsselte Daten mit der Endung .enc.rtf. Versucht ein Nutzer, eine solche Datei zu öffnen, erhält er ein Dokument, in dem er aufgefordert wird, ein bestimmtes Programm auf dem Rechner zu starten, welches ihn zur Zahlung einer Geldsumme über verschiedene Zahlungsdienstleister drängt.

Schlüssel ist angehängt

Die Fachleute von Check Point haben Dircrypt genau untersucht: Die Malware versuchte mit einigen Tricks, ihre Funktionsweise zu verschleiern, die Details erläutern sie in einem PDF-Dokument. Die Check-Point-Mitarbeiter stellten fest, dass offenbar eine Verschlüsselung mit dem Algorithmus RC4 zum Einsatz kam.

Auf einem System wurden alle Dateien mit demselben RC4-Schlüssel verschlüsselt. Schon dadurch ließen sich möglicherweise Daten rekonstruieren. Mit einer einzigen Datei, deren Inhalt bekannt ist, könnten so der Schlüsselstrom der Verschlüsselung rekonstruiert und damit andere Dateien entschlüsselt werden. Doch es stellte sich heraus, dass dies überhaupt nicht nötig ist. Denn die verschlüsselten Dateien liefern den Schlüssel gleich mit. Er wurde schlicht ans Ende der jeweiligen Datei geschrieben.

Allerdings hat die Sache einen Haken: Ein 1024 Byte großer Block am Anfang jeder Datei wird nicht mit RC4 verschlüsselt. Hier verwendet Dircrypt offenbar RSA, und der zugehörige private RSA-Schlüssel ist im Code von Dircrypt nicht enthalten. Diese Daten sind ohne Zahlung der geforderten Erpressungssumme also weiterhin nicht zu entschlüsseln.

Rekonstruierbar

In vielen Fällen lässt sich eine Datei aber auch ohne die ersten Bytes rekonstruieren. Bei einer Word-Datei gelang es den Check Point-Mitarbeitern, den Header so zu rekonstruieren, dass der Text in der Datei vollständig ausgelesen werden konnte.

Der Autor dieses Artikels würde die Entschlüsselung von Dircrypt gerne nachvollziehen. Wir können nichts versprechen, aber möglicherweise lässt sich ein einfaches Tool stricken, mit dem sich die Dateien entschlüsseln lassen. Der Autor freut sich daher über die Zusendung von entsprechenden Beispieldateien mit der Endung .enc.rtf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ (Vergleichspreis 46€)
  2. (u. a. QNAP TS-231P NAS-Gehäuse für 192,90€, Intenso 16GB Speicherkarte für 2,99€, Nordisk...
  3. (u. a. Crew Republic Craft Beer günstiger, XXL-Teddybären, Bestseller von Vileda und RavPower...
  4. gratis

Alina-wang 07. Sep 2018

Ob die gelöschte Datei gesichert wird? Vielleicht können Sie diese Software verwenden, um...

hellmaster159 02. Sep 2014

Jup, das wäre mal was interessantes^^ So ein Tool zum Vergleich wäre nicht so schwer zu...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /