Ding-Ding-ding: Londons Elektrobusse mit psychedelischem Klaviersound

In London fahren etwa 200 Elektrobusse, die nur schwer zu hören sind. Ab 2020 sollen sie sich bemerkbar machen. Die Verkehrsbetriebe haben die futuristischen Töne vorgestellt, die beim Stehen und Anfahren künstlich erzeugt werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Londoner Elektrobus
Londoner Elektrobus (Bild: EV Bus/Alexander Dennis/BYD)

Transport for London hat sich von Zelig Sound Geräusche für seine Elektrobusse komponieren lassen, damit Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer diese im Verkehr nicht überhören. Die Busse sollen den künstlichen Sound bei niedrigen Geschwindigkeiten und im Stehen erzeugen. Das geschieht auch aufgrund europäischer Richtlinien für Elektrofahrzeuge.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Senior Software Architekt (m/w/d)
    esentri AG, Ettlingen, Köln, München (Home-Office)
Detailsuche

Wenn der Bus steht, soll er ebenfalls ein Geräusch machen. Zelig Sound entwickelte dazu einen Ton, der nur aus einem Akkord mit einem pulsierenden Geräusch im Hintergrund besteht. Bei der Fahrt wird rhythmisch eine weitere Note angespielt. Ab 20 km/h verstummt die künstliche Geräuscherzeugung, die bis zu 56 dB erreicht.

In London sind etwa 200 E-Busse unterwegs. Das ist gemessen an den etwa 8.000 Bussen nur ein kleiner Teil, doch künftig sollen Dieselfahrzeuge mehr und mehr zurückgedrängt werden.

London versucht seit Jahren, Elektromobilität in den Stadtverkehr zu bringen. Die Stadt testete 2016 den ersten elektrischen Doppeldecker, der von dem chinesischen Hersteller BYD kam. Mitte 2019 lieferten BYD und der Bushersteller Alexander Dennis den ersten Doppeldecker mit Elektroantrieb in London aus. Zudem sind in der Stadt seit langem Hybridfahrzeuge im ÖPNV im Einsatz.

Auch Elektroautos der Marke Volkswagen werden demnächst schon am Klang zu erkennen sein. Der Sound für Volkswagens wichtigstes Elektroauto ID.3 wurde in einer Kooperation zwischen Volkswagen Design und dem Komponisten Leslie Mandoki entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen
    Microsoft Store
    Windows 11 kann Android-Apps ausführen

    Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

E-Narr 24. Dez 2019

Schade, wollte sie mir gerade anhören. Kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen...

DeepSpaceJourney 24. Dez 2019

Was für Dinger?

DeepSpaceJourney 24. Dez 2019

Artikel gelesen? Im Falle der Busser erreicht das Geräusch maximal 56dB. Aber trotzdem...

LeSmug 23. Dez 2019

hab's 30 Sekunden angehört und find's einfach nur nervig. Das Geräusch in der Londoner...

ko3nig 23. Dez 2019

Und deutlicher besser als das E-Tron UFO". Und das Audio die Sicherheit erhöht ist jedem...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /