Abo
  • Services:
Anzeige
Bre Pettis mit 3D-Drucker Replicator: logischer Schritt
Bre Pettis mit 3D-Drucker Replicator: logischer Schritt (Bild: Makerbot)

Digitizer Makerbot kündigt 3D-Scanner an

In der kommenden Woche will Makerbot Industries den Laserscanner Digitizer auf den Markt bringen. Mit dem Gerät können Nutzer eine 3D-Datei von einem Objekt erstellen und dieses von einem 3D-Drucker ausgeben lassen.

Anzeige

Makerbot Industries hat den Verkaufsstart des 3D-Scanners Digitizer angekündigt. Ab der kommenden Woche soll das Gerät im Onlineshop des New Yorker Unternehmens erhältlich sein.

Der Digitizer ist ein Laserscanner, mit dem Nutzer Gegenstände abtasten können, um sie anschließend von einem 3D-Drucker aufbauen zu lassen. Technische Details sind nur wenige bekannt. Der Digitizer soll Objekte mit einer Höhe von etwa 20 Zentimetern scannen und gibt eine Datei in einem Standard-3D-Format aus.

Keine CAD-Fachkenntnisse

Der Nutzer kann mit der Datei einen 3D-Drucker füttern. 3D-Modellierungs- oder CAD-Fachkenntnisse seien nicht nötig, schreibt Makerbot in der Ankündigung für den Scanner. Der Prozess ist für Makerbots eigenen 3D-Drucker, den Replicator, optimiert. Allerdings könne die 3D-Datei auch mit Software von Fremdherstellern bearbeitet werden.

Makerbot-Gründer Bre Pettis hatte den Digitizer im Frühjahr auf der Konferenz South by Southwest in Austin im US-Bundesstaat Texas vorgestellt. "Es ist für uns ein logischer Schritt, ein Produkt zu entwickeln, das 3D-Druck noch einfacher macht", sagte Pettis. Der Digitizer ermögliche es jedermann, Objekte zu scannen, zu digitalisieren und aufzubauen.

Wann das Gerät genau erhältlich sein wird und zu welchem Preis, hat Makerbot noch nicht mitgeteilt.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 15. Aug 2013

Mussten deutsche Scanner nicht eh "gedrosselt" werden, weil's da so eine bescheuerte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    sneaker | 09:50

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49

  3. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33

  4. Re: REINES Android... hmm naja

    TrudleR | 09:12

  5. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Tuxgamer12 | 09:03


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel