Abo
  • IT-Karriere:

Digitalpolitik: Politische Elefantenrunde für die Gamescom 2017 angekündigt

Die Spielemesse wird politisch: Peter Smits (Piet Smiet) und andere Streamer moderieren, auf dem Podium des Gamescom Congress 2017 wollen Spitzenpolitiker der wichtigsten Parteien sich über ihre Pläne zur Digitalpolitik, die Spielebranche und E-Sport austauschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher auf der Gamescom 2016
Besucher auf der Gamescom 2016 (Bild: Mathis Wienand/Getty Images for BIU)

Mit einem ungewöhnlichen Format namens "Wahlkampf-Arena" will der zur Gamescom gehörende, ebenfalls von der Koelnmesse veranstaltete Gamescom Congress 2017 das Interesse unter anderem für die Bundestagswahl erhöhen. Auf dem Podium treffen sich die Generalsekretäre Peter Tauber (CDU) und Hubertus Heil (SPD) sowie die Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn (Linke), Michael Kellner (Bündnis 90/Grüne) und Marco Buschmann (FDP).

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Die Spitzenpolitiker wollen unter anderem Fragen zur Digitalpolitik, dem Einsatz digitaler Medien in der Bildung sowie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der Spielebranche und von E-Sports in Deutschland diskutieren. Für die Moderation sind die Streamer Peter Smits (Piet Smiet), Florian Mundt (LeFloid) und Daniel Budiman (Rocket Beans) zuständig.

Die Wahlkampf-Arena findet am Mittwoch, den 23. August 2017 ab 10.30 Uhr auf dem Gelände der Gamescom statt und wird von Gamescom TV live im Netz übertragen. Zuschauer sollen per Facebook und Twitter Fragen stellen können.

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet die Gamescom

Die Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer sind übrigens nicht die einzigen Spitzenpolitiker auf der Kölner Spielemesse. Erstmals wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die Veranstaltung eröffnen.

Die Gamescom 17 beginnt am Dienstag, dem 22. August 2017. Privatbesucher können ab Mittwoch die Stände stürmen, der letzte Tag ist Samstag. Wie schon 2016 hat die Spielemesse am Sonntag dann schon wieder geschlossen. Am Samstag soll es ab 14 Uhr wieder ermäßigte Nachmittagstickets geben, der Einlass ist aber davon abhängig, wie viele Besucher das Gelände wieder verlassen. Sprich: ohne vermutlich langes Warten kein Einlass. Eintrittskarten für Fachbesucher gibt es weiterhin.

2016 hatten über 345.000 Besucher aus 97 Ländern die Gamescom besucht, darunter waren rund 30.500 Fachbesucher. Nach Angaben der Koelnmesse kamen sogar rund 500.000 Menschen nach Köln, die neben der Gamescom noch die Spiele-Stadtfeste oder weitere Veranstaltungen besucht haben. Außerdem haben 877 Unternehmen aus 54 Ländern ihre Neuheiten gezeigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)
  3. 159,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)

Proctrap 19. Jul 2017

am Ende wird gemotzt weil keiner zuschaut und sich die kiddies nur um die blöden Spiele...

daarkside 19. Jul 2017

Wir kennen doch alle diese Shows. Entweder reden sie mit sich. Also normal, also beinahe...

Fantasy Hero 19. Jul 2017

+1


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /