Abo
  • Services:
Anzeige
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU)
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) (Bild: Hans-Joachim Rickel/BMBF)

DigitalPaktD: Schul-Cloud soll Lerninhalte in Deutschland anbieten

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU)
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) (Bild: Hans-Joachim Rickel/BMBF)

Die Schul-Cloud ist Teil vom DigitalpaktD für die Schulen. Dafür müssten "in den Schulen lediglich Tastaturen und Monitore bereitgestellt werden", erklärte das Ministerium.

Das Bundesbildungsministerium fördert eine Schul-Cloud, die Schulen Lern- und Arbeitsumgebungen sowie Lerninhalte wie offene Bildungsmaterialien zur Verfügung stellen soll. Das gab das Ministerium am 12. Oktober 2016 bekannt. Die Schul-Cloud soll in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und dem Hasso-Plattner-Institut entstehen.

Anzeige

In einem länderübergreifenden Pilot-Forschungsvorhaben sollen Schulen aus dem MINT-EC-Netzwerk, einem Verbund naturwissenschaftlich-mathematischer Gymnasien, auf eine zentrale Schul-Cloud zurückgreifen können. "Dort werden schulische Hard- und Software zentral betrieben, administriert und gewartet - in den Schulen müssen lediglich Tastaturen und Monitore bereitgestellt werden", erklärte das Ministerium.

Schul-Cloud in 200 Gymnasien getestet

Eine Konzeptstudie soll im Rahmen eines Pilotprojekts an Schulen aus dem MINT-EC-Netzwerk in der Praxis erprobt werden. Der Test soll in 200 Gymnasien laufen.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hatte das Fünf-Milliarden-Programm des Bundes für die Digitalisierung an Schulen heute vorgestellt. Das Ministerium bietet an, über einen Zeitraum von fünf Jahren mit rund fünf Milliarden Euro die rund 40.000 Grundschulen, weiterführenden allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen in Deutschland mit digitaler Ausstattung wie Breitbandanbindung, WLAN und Geräten zu versorgen.

"Fünf Milliarden Euro, die für die Schulen zur Verfügung stehen sollen, sind eine beträchtliche Summe Geld. Umso unverständlicher ist es, dass offensichtlich Förderschulen davon nicht profitieren sollen. Hier offenbart sich erneut ein von Ausgrenzung bestimmtes Bildungsverständnis der Bundesregierung", sagte die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Rosemarie Hein. Sie betonte, zu einer funktionierenden digitalen Infrastruktur gehöre auch ihre dauerhafte Wartung und ständige Erneuerung, die die Ministerin den Ländern überlassen wolle. Ein Programm ohne eine solche Dimension würde sich schon nach wenigen Jahren entwerten.


eye home zur Startseite
Atalanttore 16. Okt 2016

Ganz einfach: Du gehst in Deutschland zu Schule.

Atalanttore 16. Okt 2016

Natürlich hauptsächlich für Gymnasien und die hoffnungslosen Fälle an Förderschulen...

Cok3.Zer0 15. Okt 2016

Aber wie benutzt man das? Schulen wollen sich absichern; sie wollen ja nicht haften, wenn...

theonlyone 13. Okt 2016

In Amerika sieht man es sehr krass das dort Schulbücher durchaus "angepasst" werden wie...

theFiend 13. Okt 2016

Der "Trick" ist ganz einfach die zentrale Administrierung der Sache. Das ist lokal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. über Hays AG, Dessau
  3. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    muffel | 00:12

  2. Merkwürdiger 1gbit Preis

    Faraaday | 00:11

  3. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    DerDy | 00:02

  4. Re: Stimmt das?

    KraftKlotz | 00:01

  5. iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Jan Paul | 11.12. 23:49


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel