Digitalpakt Alter: Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen

Menschen über 65 schätzen ihre Digitalkompetenz häufig schlecht ein. In mehr als 100 Treffpunkten sollen sie diese verbessern können.

Artikel veröffentlicht am ,
Viele ältere Menschen haben noch gar kein Smartphone.
Viele ältere Menschen haben noch gar kein Smartphone. (Bild: Pixabay)

Mit einem Digitalpakt Alter wollen Bundesregierung und mehrere Verbände die digitale Kompetenz und Teilhabe älterer Menschen fördern. Die erste Maßnahme der Initiative ist die Förderung von 100 Erfahrungsorten, die für ältere Menschen die digitale Welt erlebbar machen sollen. Im Zentrum stehe dabei der persönliche Nutzen digitaler Dienste im eigenen Lebensumfeld. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (Bagso) hat eine Liste der Orte veröffentlicht (PDF).

Stellenmarkt
  1. IT-Service Coordinator (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt, Leipzig
  2. Data Scientist für Recommender Systems (w/m/d) in der Abteilung Basis- und Metadatensysteme
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart
Detailsuche

Einer repräsentativen Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom zufolge bewerten Menschen über 65 Jahre ihre eigene Digitalkompetenz nur mit ausreichend (Schulnote: 4,3). Besonders schlecht schätzten Menschen über 75 Jahren ihre Fähigkeiten ein. Sie bewerteten sich mit der Schulnote 4,8. Der bundesweite Durchschnitt über alle Altersgruppen liege hingegen bei 3,1.

Bedarf an digitalen Erprobungsräumen groß Der Bitkom-Studie zufolge gibt es großen Bedarf nach digitalen Erprobungsräumen. Demnach wünschten sich 37 Prozent der Befragten Orte, an denen das Ausprobieren neuer Technologien sowie das Lernen neuer Fähigkeiten ermöglicht werde. In der Altersgruppe über 75 Jahre sei dieser Anteil mit 49 Prozent am höchsten.

"Wir arbeiten nicht nur an der digitalen Transformation von Wirtschaft und Verwaltung, sondern auch daran, wie wir eine breite Beteiligung der Gesellschaft am digitalen Fortschritt erreichen können", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Er verwies darauf, dass aktuell 15 Prozent der Menschen in Deutschland das Tempo der Digitalisierung als zu hoch bewerteten. "Das trifft insbesondere ältere Menschen. Wir müssen digitale Teilhabe allen ermöglichen - unabhängig von Alter, Wohnort, Kontostand oder Bildungsabschluss", sagte Berg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /