Abo
  • Services:
Anzeige
Gewölbter Sensor in einem Patentantrag von Sony
Gewölbter Sensor in einem Patentantrag von Sony (Bild: Sony/Patent- und Markenamt Japan)

Digitalkameras: Sony stellt gewölbte Sensortechnik vor

Auf einem Symposium will Sony erörtern, welche Möglichkeiten es gibt, die digitale Bildtechnik noch weiter zu verbessern. Ein Vorschlag sind gekrümmte Sensoren und darauf angepasste Optiken, die dem menschlichen Sehen ähneln.

Anzeige

Unsere Netzhaut ist gewölbt, während Kamerasensoren flach sind. Nach Vorstellung von Sony könnten ein gewölbter Sensor und dazu passende Objektive bessere Ergebnisse erzielen. Vor allem könnten die Objektive lichtstärker sein, weil sie nicht so stark korrigiert werden müssen, um ein unverzerrtes Bild auf die plane Oberfläche zu projizieren.

Sony hatte 2012 in einem Patentantrag gezeigt, wie ein solcher Sensor hergestellt werden könnte. Durch Erhitzen und Abkühlen der Halterung soll die Krümmung erreicht werden.

Der gewölbte CMOS-Sensor soll an den Rändern für besonders geringe Lichtverluste sorgen. Die Randabschattung wirkt sich bei vielen regulären Objektivkonstruktionen hingegen besonders störend aus und muss aufwendig korrigiert werden. Bei gekrümmten Sensoren würde dieser Aufwand wegfallen und die Objektive könnten lichtstärker sein, weil ihre Linsenkonstruktionen einfacher und weniger lichtschluckend sein könnten. Zudem wären sie leichter. Sony gibt außerdem an, dass das Bild bei dem gewölbten Sensor kontrastreicher sein könnte und bessere Schwarzwerte aufweisen kann.

Ob Sony wirklich plant, solche Sensoren zu bauen, ist nicht bekannt. Dazu sind vollkommen neue Kamerakonstruktionen und vor allem auch neue Objektive erforderlich.

Das Symposia on VLSI Technology and Circuits, auf dem der Vortrag A Novel Curved CMOS Image Sensor Integrated with Imaging System gehalten werden soll (PDF), findet am 10. Juni 2014 in Honolulu statt.


eye home zur Startseite
FrankAstronomie 04. Apr 2014

Hallo, solche Optiken gibt es bereits seit 1930. Bernhard Schmidt hat diese entworfen...

körner 03. Apr 2014

niemand schert

expat 03. Apr 2014

... dass Symposien immer an geilen Orten stattfinden. Honolulu?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  2. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  3. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  4. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  5. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  6. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  7. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  9. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  10. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: O2 auf 0,5Mbit/s gedrosselt

    piratentölpel | 22:17

  2. Re: Das ist nicht Fake News, sondern...

    My1 | 22:12

  3. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    x2k | 22:03

  4. Re: nur Ausspass

    Nachtschatten | 21:53

  5. Re: Ryzen mit update auch?

    x2k | 21:44


  1. 19:35

  2. 17:26

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:53

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel