Abo
  • IT-Karriere:

Digitalkameras: Canon Powershot G7 X Mark III mit Livestreamingfunktion

Canon hat zwei neue Digitalkameras aus der Powershot-G-Serie vorgestellt. Die Powershot G7 X Mark III ist in der Lage, Livestreamingvideos aufzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon PowerShot G7 X Mark III
Canon PowerShot G7 X Mark III (Bild: Canon)

Canon hat mit den Kameras Powershot G5 X Mark II und G7X Mark III zwei Modelle für Nutzer vorgestellt, die in hoher Qualität Videos streamen wollen. Die Powershot G7X Mark III ist sogar mit Livestreamingfunktionen ausgerüstet. Zudem wurden die Objektive überarbeitet. Die Powershot G5 X Mark II verfügt über ein f/1.8-2.8 Objektiv mit 5-fach-Zoom, die Powershot G7 X Mark III ist mit einem 4,2-fach f/1.8-2.8 Zoomobjektiv ausgerüstet. Hier kann über 3,5-mm-Klinke auch ein externes Mikrofon angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Beide Kameras sind mit einem 20,1 Megapixel auflösenden 1-Zoll-Sensor ausgerüstet und können 4K-Videos aufnehmen. Die Powershot G5 X Mark II verfügt über einen ausfahrbaren OLED-Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten.

Beide Kameras beherrschen WLAN und Bluetooth. Bei der Powershot G7X Mark III kann das Streaming direkt über WLAN erfolgen.

Beide Kameras sind über USB-C aufladbar und können mit dem optionalen Adapter Canon PD-E1 im Dauerbetriebsmodus genutzt werden.

Die Powershot G5 X Mark II soll ab August 2019 für rund 930 Euro verfügbar sein, die Powershot G7 X Mark III für 780 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 23,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€

3rain3ug 09. Jul 2019 / Themenstart

Kann man diese Kamera auch als Web-Cam ersatz für Skype, Slack und co verwenden?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

    •  /