Abo
  • Services:

Digitalkamera: Panasonic Lumix DC-GX9 ohne Buckel und Handgriff

Mit der Lumix DC-GX9 ergänzt Panasonic seine Systemkameras um ein Modell oberhalb der GX8. Die neue Kamera wirkt sehr eckig, weil der Sucher keinen Buckel bildet. Auch ein ausgeformter Handgriff fehlt.

Artikel veröffentlicht am ,
Panasonic Lumix DC-GX9
Panasonic Lumix DC-GX9 (Bild: Panasonic)

Die Lumix DC-GX9 ist eng mit der Lumix DMC-GX8 verwandt, ist aber kompakter gebaut und misst 124 x 72 x 47 mm bei einem Gewicht von 450 Gramm. Der elektronische Sucher der spiegellosen Systemkamera lässt sich nach oben klappen, sitzt aber nicht oben auf der Kamera, sondern an der Seite. Dazu kommt ein 7,5 cm großer Touchscreen mit 1,2 Millionen Bildpunkten, der ebenfalls klappbar ist. Der GX9 fehlt ein ergonomisch ausgeformter Handgriff. Die Grifffläche ist nur sehr flach ausgeprägt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Im Innern steckt ein Micro-Four-Thirds-Sensor mit 20 Megapixeln Auflösung, der neben Fotos auch 4K-Videos aufnimmt. Er ist beweglich aufgehängt, um als Bildstabilisator arbeiten zu können. Die Kamera nimmt 4K-Videos in 3.840 x 2.160 Pixeln mit 30, 25 oder 24 Bildern pro Sekunde auf. Full-HD ist mit 60p und 50p möglich. Über Bluetooth und WLAN können die Kamera gesteuert sowie Bilder und Videos auf Mobilgeräte übertragen werden.

Die GX9 ermöglicht neben den normalen Belichtungsreihen für Helligkeit und Weißabgleich auch Reihen mit unterschiedlicher Fokussierung oder Blendenwerten. In einer Fokus-Reihe können maximal 999 Bilder mit unterschiedlichen Fokusebenen aufgenommen werden. Die Blendenreihenautomatik zeichnet mehrere Aufnahmen mit unterschiedlicher Schärfentiefe auf.

Der Kameraakku kann wahlweise per Netzgerät oder USB-Anschluss aufgeladen werden. Die Panasonic GX9 soll ab März 2018 für rund 800 Euro in den Handel kommen, wobei damit nur der Preis für das Kameragehäuse gemeint ist. Das Paket mit dem Objektiv Lumix G Vario 12-32 mm soll rund 900 Euro kosten. Darüber hinaus gibt es ein Paket zusätzlich mit dem Objektiv 35-100 mm für rund 1.100 Euro und diverse andere Objektiv-Kamera-Kombinationen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

JouMxyzptlk 14. Feb 2018

Danke für die Erwähnung. Bei zukünftigen Kameratests nicht weglassen! Das ist die...

Ely 14. Feb 2018

Dem schließe ich mich an. Fotos statt Videos.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /