• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalkamera: Panasonic entwickelt Sucher für Farbschwache

Panasonic hat einen elektronischen Kamerasucher entwickelt, mit dem Menschen mit einer Farbschwäche genauso sehen können wie Normalsichtige.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Panasonic baut Farbfehlsichtigkeitskorrektur in elektronisches Display ein.
Panasonic baut Farbfehlsichtigkeitskorrektur in elektronisches Display ein. (Bild: Panasonic)

Panasonic hat einen Kamerasucher für Menschen mit einer Farbschwäche erfunden, der die fehlerhaften Farbeindrücke korrigiert. Dies berichtet Digital Camera World. Der in eine Lumix DC-G95 eingebaute Sucher wurde zusammen mit dem indischen Unternehmen Dentsu Aegis Network speziell dafür entwickelt, dem indischen Fotografen Hizol Chodhury zu helfen, Farben wie ein Normalsichtiger zu sehen. Chodhury leidet unter einer Rot-Grün-Schwäche.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dresden
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Etwa 300 Millionen Menschen weltweit und etwa 8 Prozent der Bevölkerung Indiens leiden unter einem gewissen Grad an Farbschwäche, umgangssprachlich Farbenblindheit genannt, die sich je nach Schwere auf ihren Alltag auswirkt. Während ein normalsichtiger Mensch 150 Farbtöne erkennen kann, können Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit nur bis zu 20 Farbtöne unterscheiden.

Ob die Technik außer für diesen Einzelfall auch in Serie gefertigt wird, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Dpreview mutmaßt, dass der Grad der Korrektur von Mensch zu Mensch so stark variiere, dass eine Einzelanpassung nötig sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

kaesekuchen 19. Feb 2020 / Themenstart

Das ist korrekt, aber das ist ein anderer Typ von Farbsichtigkeitsdefekt als Protanopie...

jg (Golem.de) 19. Feb 2020 / Themenstart

Danke für den Hinweis, wir haben das korrigiert!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

      •  /