Digitalkamera: Panasonic entwickelt Sucher für Farbschwache

Panasonic hat einen elektronischen Kamerasucher entwickelt, mit dem Menschen mit einer Farbschwäche genauso sehen können wie Normalsichtige.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Panasonic baut Farbfehlsichtigkeitskorrektur in elektronisches Display ein.
Panasonic baut Farbfehlsichtigkeitskorrektur in elektronisches Display ein. (Bild: Panasonic)

Panasonic hat einen Kamerasucher für Menschen mit einer Farbschwäche erfunden, der die fehlerhaften Farbeindrücke korrigiert. Dies berichtet Digital Camera World. Der in eine Lumix DC-G95 eingebaute Sucher wurde zusammen mit dem indischen Unternehmen Dentsu Aegis Network speziell dafür entwickelt, dem indischen Fotografen Hizol Chodhury zu helfen, Farben wie ein Normalsichtiger zu sehen. Chodhury leidet unter einer Rot-Grün-Schwäche.

Stellenmarkt
  1. Software Architect (m/f/d) for Load Simulations
    ENERCON GmbH, Bremen
  2. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Etwa 300 Millionen Menschen weltweit und etwa 8 Prozent der Bevölkerung Indiens leiden unter einem gewissen Grad an Farbschwäche, umgangssprachlich Farbenblindheit genannt, die sich je nach Schwere auf ihren Alltag auswirkt. Während ein normalsichtiger Mensch 150 Farbtöne erkennen kann, können Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit nur bis zu 20 Farbtöne unterscheiden.

Ob die Technik außer für diesen Einzelfall auch in Serie gefertigt wird, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Dpreview mutmaßt, dass der Grad der Korrektur von Mensch zu Mensch so stark variiere, dass eine Einzelanpassung nötig sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Elektromobilität: Audi plant ab 2026 ohne neue Verbrennerautos
    Elektromobilität
    Audi plant ab 2026 ohne neue Verbrennerautos

    Ab 2026 will Audi keine neuen Autos mit Benzinmotor oder Diesel mehr vorstellen. Ab dem Jahr 2033 ist dann Schluss mit Verbrennern.

  2. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

  3. Windows-Smartphone: Windows 11 läuft auf dem Lumia 950 XL
    Windows-Smartphone
    Windows 11 läuft auf dem Lumia 950 XL

    Fans des alten Windows-10-Mobile-Gerätes können sich künftig auch auf Windows 11 freuen. Die Frage ist: Wie sinnvoll ist das auf 5,7 Zoll?

kaesekuchen 19. Feb 2020

Das ist korrekt, aber das ist ein anderer Typ von Farbsichtigkeitsdefekt als Protanopie...

jg (Golem.de) 19. Feb 2020

Danke für den Hinweis, wir haben das korrigiert!


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Breaking Deals bei MM (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • PCGH Gaming-PC i7 RX 6800 XT 2.500€ [Werbung]
    •  /