Abo
  • Services:
Anzeige
Leica SL
Leica SL (Bild: Leica)

Digitalkamera: Leica SL als spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor

Leica SL
Leica SL (Bild: Leica)

Leica hat mit der SL eine Systemkamera vorgestellt, die mit dem T-Bajonett ausgerüstet ist. Wer will, kann über Adapter auch andere Objektive von Leica anschließen. Die SL ist mit einem Vollformatsensor mit 24 Megapixeln ausgerüstet und kann auch 4K-Videos aufnehmen.

Anzeige

Mit der Leica SL hat der Traditionshersteller aus Deutschland eine neue, spiegellose Systemkamera vorgestellt, die mit einem Kleinbildsensor ausgerüstet ist, der eine Auflösung von 24 Megapixeln erreicht. Der in CMOS-Technik gefertigte Sensor soll eine Lichtempfindlichkeit bis ISO 50.000 bieten und kann auch 4K-Videos aufnehmen, wobei die Formate 4.096 x 2.160 Pixel mit 24 Bilder/s und 3.840 x 2.160 Pixel mit 25 oder 30 Bilder/s möglich sind. Auch Full-HD mit 24, 25, 30, 50, 60, 100 und 120 Bilder/s sind möglich. Der Kameraverschluss soll Belichtungszeiten von 30 Minuten bis 1/8.000 Sekunde erlauben. Die Serienbildgeschwindigkeit wird mit elf Fotos pro Sekunde angegeben.

  • Leica SL (Bild: Leica)
  • Leica SL (Bild: Leica)
Leica SL (Bild: Leica)

Die Kamera im Aluminiumgehäuse erlaubt auch den Anschluss von Leica-Objektiven der Systeme S, M und R, die mit Adaptern genutzt werden können. Das Gehäuse ist gegen Staub und Regen abgedichtet und verfügt über ein integriertes GPS-Modul.

Wie bei allen spiegellosen Systemkameras ist bei der Leica SL ein elektronischer Sucher eingebaut, der eine Auflösung von 4,4 Millionen Bildpunkten bietet. Das dürfte derzeit die höchste Auflösung eines E-Suchers auf dem Markt sein. Zudem ist ein 2,95 Zoll großer Bildschirm an der Rückseite eingebaut, der als Touchscreen genutzt werden kann.

Die Leica SL verfügt über zwei SD-Kartenschächte, misst 147 x 104 x 39 mm und wiegt mit Akku 847 Gramm. Sie soll ab Mitte November für 6.900 Euro angeboten werden. Der Preis bezieht sich aber nur auf das Gehäuse. Parallel hat Leica drei Objekte angekündigt. Das Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm ASPH kostet 4.300 Euro und soll parallel zur Kamera erscheinen. Mit 1.140 Gramm ist es allerdings sehr schwer. Das APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm ASPH soll erst im zweiten Quartal 2016 erscheinen. Im vierten Quartal 2016 kommt das Summilux-SL 1:1,4/50 mm ASPH.


eye home zur Startseite
M.P. 22. Okt 2015

Seit "KryptoChef" bin ich wohl etwas allergisch gegen die Vorsilbe "Voll...." ;-) http...

moorpheus 21. Okt 2015

"... ist bei der Leica SL ein elektronischer Sucher eingebaut" Es gibt einige spiegellose...

elS1NOZc 21. Okt 2015

Darauf warte ich seit Jahren bei den spiegelosen.

frnkbrnhrd 21. Okt 2015

Spätestens wenn an der SL ein Objektiv hängt, besteht keine Verwechslunggefahr mehr. Das...

noty 21. Okt 2015

sollte eine Antwort zu dem unteren Thema werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  2. 190,01€
  3. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    My1 | 06:29

  2. Re: Globalisierung ist schon toll

    sofries | 03:25

  3. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35

  4. Re: vergleich gegen Guetzli?

    ad (Golem.de) | 02:29

  5. Re: Hab noch nie verstanden ...

    yummycandy | 02:22


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel