Abo
  • IT-Karriere:

Digitalkamera: Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras

Leica hat mit der M-E seine bisher preiswerteste digitale Messsucherkamera vorgestellt. Dennoch dürfte das Modell für die meisten Nutzer unerschwinglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica M-E
Leica M-E (Bild: Leica)

Leica hat mit der M-E (Typ 240) eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die mit Wechselobjektiven und einem Vollformatsensor ausgerüstet ist. Im Vergleich zu anderen Modellen des Herstellers ist sie etwas günstiger ausgefallen. Übrigens: Eine M-E (damals Typ 220) gab es 2012 schon einmal, dafür aber mit weniger Megapixeln und zu einem deutlich höheren Preis.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Leica M-E ist auf System-Neueinsteiger ausgerichtet, gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt und mit Echtleder versehen. An der Kamera ist nahezu jedes jemals gebaute M-Objektiv nutzbar. Auf der Rückseite befindet sich ein 3-Zoll-TFT-Display (920.000 Pixel) mit einer Abdeckung aus Gorilla Glass.

Anders als bei den meisten Digitalkameras ist bei der M-E kein Autofokus eingebaut. Der manuelle Fokus arbeitet zudem anders als gewohnt. Der Nutzer muss mit dem Objektivring im Sucher zwei Bilder zur Deckung bringen, um scharfzustellen. Das soll erheblich schneller und präziser funktionieren als bei der herkömmlichen Methode.

Der CMOS-Sensor erreicht eine Auflösung von 24 Megapixeln und kann neben Fotos auch Videos in Full-HD ( 24, 25 und 30 Bilder pro Sekunde) aufnehmen. Die M-E nimmt von Haus aus nur Mono auf, kann aber mit einem Stereomikrofon bestückt werden. Dazu kommt ein Blitzschuh für Leica-Blitze.

Die Kamera arbeitet mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 6.400, ist mit einem 2 GByte großen Arbeitsspeicher ausgerüstet und speichert auf SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten.

Die Leica M-E soll ohne Objektiv ab dem 18. Juli 2019 für 3.950 Euro erhältlich sein. Nach Angaben von Leica ist die Kamera in der Stückzahl limitiert und nur begrenzt verfügbar. Wie viele Exemplare es gibt, verriet Leica nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 529,00€

demon driver 24. Jun 2019 / Themenstart

Was man nicht bekommt, sind Objektive, die gleichzeitig so klein und so gut sind...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /