Digitalkamera: Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras

Leica hat mit der M-E seine bisher preiswerteste digitale Messsucherkamera vorgestellt. Dennoch dürfte das Modell für die meisten Nutzer unerschwinglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica M-E
Leica M-E (Bild: Leica)

Leica hat mit der M-E (Typ 240) eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die mit Wechselobjektiven und einem Vollformatsensor ausgerüstet ist. Im Vergleich zu anderen Modellen des Herstellers ist sie etwas günstiger ausgefallen. Übrigens: Eine M-E (damals Typ 220) gab es 2012 schon einmal, dafür aber mit weniger Megapixeln und zu einem deutlich höheren Preis.

Stellenmarkt
  1. Senior Automation Engineer (m/w/d)
    Vesuvius GmbH, Borken
  2. IT-Organisatorin/IT-Organisa- tor (m/w/d)
    Landschaftsverband Rheinland, Köln
Detailsuche

Die Leica M-E ist auf System-Neueinsteiger ausgerichtet, gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt und mit Echtleder versehen. An der Kamera ist nahezu jedes jemals gebaute M-Objektiv nutzbar. Auf der Rückseite befindet sich ein 3-Zoll-TFT-Display (920.000 Pixel) mit einer Abdeckung aus Gorilla Glass.

Anders als bei den meisten Digitalkameras ist bei der M-E kein Autofokus eingebaut. Der manuelle Fokus arbeitet zudem anders als gewohnt. Der Nutzer muss mit dem Objektivring im Sucher zwei Bilder zur Deckung bringen, um scharfzustellen. Das soll erheblich schneller und präziser funktionieren als bei der herkömmlichen Methode.

Der CMOS-Sensor erreicht eine Auflösung von 24 Megapixeln und kann neben Fotos auch Videos in Full-HD ( 24, 25 und 30 Bilder pro Sekunde) aufnehmen. Die M-E nimmt von Haus aus nur Mono auf, kann aber mit einem Stereomikrofon bestückt werden. Dazu kommt ein Blitzschuh für Leica-Blitze.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Kamera arbeitet mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 6.400, ist mit einem 2 GByte großen Arbeitsspeicher ausgerüstet und speichert auf SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten.

Die Leica M-E soll ohne Objektiv ab dem 18. Juli 2019 für 3.950 Euro erhältlich sein. Nach Angaben von Leica ist die Kamera in der Stückzahl limitiert und nur begrenzt verfügbar. Wie viele Exemplare es gibt, verriet Leica nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /