Digitalkamera: Laser als Fokussierhilfe

Deluxgear hat mit Pinpoint eine Lösung entwickelt, die langsamen und schlechten Digitalkameras sowie ihrem Autofokus auf die Sprünge helfen soll. Das Gerät wird unter die Kamera geschraubt und beleuchtet das Fotomotiv per Knopfdruck mit einem grünen Laser.

Artikel veröffentlicht am ,
Pinpoint
Pinpoint (Bild: Deluxgear)

Die Pinpoint-Lösung ist ein kleiner grüner Laser der Klasse II mit unter 1 Milliwatt, der unterhalb der Kamera in deren Stativgewinde montiert wird. Alternativ ist mit einem Adapter auch die Montage auf der Blitzschiene möglich. Ein Schalter aktiviert den Laser, der mit zwei AAA-Batterien betrieben wird. Bei der Montage muss darauf geachtet werden, dass Kameraobjektiv und Laser so ausgerichtet sind, dass der Laser auch im Blickfeld ist.

Stellenmarkt
  1. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Das Hilfslicht soll dem Autofokus der Kamera helfen, auch auf große Distanzen oder bei kontrastarmen Motiven beziehungsweise in völliger Dunkelheit sein Ziel zu finden und das Objektiv scharf zu stellen. Vor dem Auslösen wird Pinpoint vom Fotografen abgeschaltet, damit die Lichtmarkierung nicht abfotografiert wird. Auf Wunsch wird das Licht auch automatisch nach einer gewissen Zeit deaktiviert. Die nutzbare Reichweite gibt Deluxgear mit maximal rund 40 Metern an.

Pinpoint soll rund 170 US-Dollar kosten und wird mit einer Transporttasche ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

Eheran 23. Feb 2012

es würde in keinem fall etwas machen, weil 0,25s für eine schädigung zu lang sind in der...

cemetry 22. Feb 2012

Stimmt auch nicht. Sorry ;-) Das ganze hat weniger mit der Kamera als vielmehr mit dem...

kendon 22. Feb 2012

lol ok, dafür hab ich den film wohl nicht oft genug gesehen ;)

ichbinsmalwieder 22. Feb 2012

Mein 580EX-Blitz macht das auch. Und wenn der mal nicht mit an Bord ist, funkelt der...

cuto8 22. Feb 2012

Für einen Laserpointer 170$??? Da kaufe ich mir Lieber bei einem Ramschhändler wie Pearl...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /