• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalkamera: Canon stellt Sensor mit 250 Megapixeln vor

Dieser APC-Sensor von Canon übertrifft die Konkurrenz weit. Die Bilder sind zwar hochaufgelöst, dafür ist aber die Bildrate gering.

Artikel veröffentlicht am ,
Bildsensor mit einer Auflösung von 250 Megapixeln: Rumpfbeschriftung aus 18 km lesbar
Bildsensor mit einer Auflösung von 250 Megapixeln: Rumpfbeschriftung aus 18 km lesbar (Bild: Canon)

Das Megapixel-Rennen geht in die nächste Runde: Der japanische Elektronikkonzern Canon hat einen neuen Kamerasensor mit einer Auflösung von 250 Megapixeln (19.580 x 12.600 Pixel) entwickelt. Er ist nicht für die normale Fotografie gedacht.

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte

Es sei die höchste Auflösung eines CMOS-Sensors, der kleiner als das Kleinbildformat sei, sagt Canon. Anfang des Jahres hatte Canon zwei Modelle der Vollformat-Spiegelreflexkamera EOS-5D auf den Markt gebracht, deren Sensoren eine Auflösung von 50 Megapixeln haben.

Die Auflösung ist viel höher als HD und 4K

Mit dem neuen Sensor lassen sich auch Videos aufzeichnen. Deren Auflösung entspricht laut Canon dem 125fachen eines Full-HD-Videos und dem 30fachen eines Videos im 4K-Format. Allerdings schafft die Kamera in der vollen Auflösung nur fünf Bilder pro Sekunde. Der Sensor könne 1,25 Milliarden Pixel pro Sekunde auslesen. Eine Verkleinerung der Schaltkreise sowie eine verbesserte Technik der Signalverarbeitung ermögliche das.

Wegen der hohen Auflösung ist es möglich, die Videobilder ohne Verluste zu vergrößern. Canon hat mit dem Sensor Testaufnahmen eines Flugzeugs auf eine Entfernung von 18 Kilometern gemacht. Auf den Bildern habe sich die Schrift auf dem Rumpf entziffern lassen. Wegen dieser hohen Auflösung eigne sich der Sensor besonders für Messtechnik, in der Industrie sowie für Überwachung und Verbrechensverhütung.

Der Sensor hat das APS-H-Format (etwa 29 x 20 mm) und ist damit etwas kleiner als ein Vollformatsensor (36 x 24 mm). Dieses Sensorformat hat Canon bis vor einigen Jahren in seiner Profikamera EOS-1D verbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

jo-1 08. Sep 2015

nur gut dass Massen früherer Photographen hier meiner Meinung waren und F3 bis hin zur...

KimDotMega 07. Sep 2015

Ungeahnt tiefe Einblicke... Und das Bild baut sich dann so schnell auf wie zu...

körner 07. Sep 2015

Quatsch. Die Praxis sagt etwas ganz ANDERES. (Und ich bin Nikon-Anhänger)

Ahnungsloser 07. Sep 2015

Soso. Man kann also mit einem besseren Kamerasensor Verbrechen verhüten. Mit dem Sensor...

pica 07. Sep 2015

DxOMark's Perceptual Megapixel ist eine Interpretation des Themas Auflösung. Die...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /