Abo
  • Services:

Digitalkamera: Canon G9 X Mark II mit besserer Bildstabilisierung und 8 fps

Von Canon kommt mit der Powershot G9 X Mark II ein Nachfolger der kleinen Digitalkamera G9 X, der eine verbesserte Bildstabilisierung und Rohdatenaufnahmen mit acht Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Ihr kleines Gehäuse hat die Digitalkamera behalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon Powershot G9 X Mark II
Canon Powershot G9 X Mark II (Bild: Canon)

Optisch ist an der Canon Powershot G9 X Mark II im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas verändert worden. Die Unterschiede liegen in der Bildstabilisierung, die eine bis zu 3,5 Blendenstufen längere Belichtungszeit freihand ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Laempe Mössner Sinto GmbH, Barleben

Außerdem soll die Kamera Reihenaufnahmen von bis zu 8,2 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Die Reaktionsgeschwindigkeit des Autofokus soll ebenfalls verbessert worden sein. Die Powershot G9 X Mark II ist mit einem dreifach optischen Zoom (28 - 84 mm KB) bei Anfangsblendenöffnungen von f/2,0 im Weitwinkel- und f/4,9 im Telebereich ausgerüstet.

  • Canon Powershot G9 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G9 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G9 X Mark II (Bild: Canon)
Canon Powershot G9 X Mark II (Bild: Canon)

Der CMOS-Sensor (1 Zoll) erreicht eine Auflösung von 20,1 Megapixeln und kann auch zum Filmen in Full-HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde genutzt werden. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 125 bis 12.800.

Blende, Belichtungszeit und Zoom werden mit dem Objektivsteuerring eingestellt, dazu kommt ein Touchscreen mit 3 Zoll (7,62 cm) großem Bildschirm, der eine Auflösung von etwa 1,04 Millionen Bildpunkten bietet.

Die Canon Powershot G9 X Mark II wiegt 206 Gramm und misst etwa 98,0 x 57,9 x 31,3 mm. WLAN und Bluetooth sind eingebaut. Die vollständigen technischen Daten der Kompaktkamera hat Canon online veröffentlicht. Die Powershot G9 X Mark II soll ab Februar 2017 für rund 500 Euro angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

Kleiner Frechdachs 07. Feb 2017

Ab 24mm wäre die Kamera brauchbar, so ist sie lediglich die evtl. bessere Alternative zur...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /