Digitalisierung: Vorschlag für digitales Regierungsprogramm vom CCC

Der CCC hat der künftigen Regierungskoaltion die aus seiner Sicht dringlichsten Punkte erklärt, die in Angriff genommen werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
CCC-Rakete: Regierungsprogrammhilfe für Digitales
CCC-Rakete: Regierungsprogrammhilfe für Digitales (Bild: Jon Åslund auf Flickr/CC-BY 2.0)

Der Chaos Computer Club (CCC) hat eine Formulierungshilfe für ein digitales Regierungsprogramm veröffentlicht. Der Text ist lang, die darin enthaltenen Punkte sind viele. Dafür entschuldigt sich der CCC auch gleich im ersten Absatz: "Kürzer konnten wir es leider nicht hinbekommen, denn es hat sich ja einiges aufgestaut."

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
Detailsuche

Die Bilanz sieht aus den letzten Jahren sieht laut CCC nicht gut aus. Ein phantasieloses "Weiter so!" sei jedenfalls nicht mehr gefragt. "Momentan sieht es düster aus: In vielen Feldern wurden in den letzten Legislaturperioden statt sinnvollem technischen Fortschritt lieber plakative Buzzword-Projekte (etwa ePA, De-Mail, beA, ID Wallet) vorangetrieben, die nunmehr als Investitionsruinen mahnen."

Ganz schlechtes Zeugnis für die letzten Jahrzehnte

Genauso kritisch werden gesetzliche Schritte gesehen. "Software-Patente, Uploadfilter und der Hackerparagraph führen dazu, dass viele Experten aus Wissenschaft, Industrie und Zivilgesellschaft keine Lust verspüren, dem Staat aus der Patsche zu helfen." Das alles müsse anders werden.

Ganz oben in der CCC-Auflistung steht ein Thema, das mit den Kernkompetenzen des Chaos Computer Clubs zu tun hat: Gefordert wird ein Ende "des digitalen Analphabetentums" in Schulen, Universitäten, Behörden, Ämtern und diversen Berufsgruppen. Gefordert wird aber auch IT-Souveränität, die Förderung von Open Source, der Aufbau einer digitalen Verwaltung " ohne Buzzword-Technologien", Public Code grundsätzlich als Open Source zugänglich zu machen, die "Abschaffen des Hacker-Paragraphen und der Vorratsdatenspeicherung", ein Bekenntnis zur Kryptographiefreiheit, das Recht auf Reparatur und eine Ethikkommission, die den "Betrieb hochautomatisierter Systeme, deren autonome Entscheidungen die Grundrechte von Menschen berühren" untersuchen und genehmigen soll. Frequenzversteigerungen sollen ebenfalls abgeschafft werden.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Um den ressortorientiert denkenden Politikern den Zugang zu erleichtern, sind alle Punkte noch einmal ausführlicher aufgeteilt auf die Bereiche Infrastruktur, Bildung, Verwaltung, Urheberrecht, Überwachung, IT-Sicherheit, Nachhaltigkeit, Außenpolitik, Tracking und Menschenrechte bei automatisierten Entscheidungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Termuellinator 07. Okt 2021 / Themenstart

Das schlimme ist ja, dass diese Selbstverständlichkeiten leider genau das nicht sind - da...

misfit 07. Okt 2021 / Themenstart

Kenne ich. Nennt sich Quereinsteiger und ist die Antwort, die den Entscheidern...

demon driver 07. Okt 2021 / Themenstart

Ja, korrekter Hinweis. Die landen bei mir im Wahl-o-mat auch immer relativ weit oben...

davidcl0nel 07. Okt 2021 / Themenstart

Lieber ein ganzes kompetentes Ministerium, und eben keine Angliederung an bestehende...

slashwalker 07. Okt 2021 / Themenstart

Weil das bezeichnend für die heutige Gesellschaft ist. Viele, vorallem aus der...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Elektroautos: BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion
    Elektroautos
    BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion

    BMW steigt zwar nicht komplett aus dem Verbrennergeschäft aus, doch ab 2024 sollen in Münchner Stammwerk keine Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden.

  2. Hasbro: Halo Needler kommt als Nerf-Gun
    Hasbro
    Halo Needler kommt als Nerf-Gun

    Der Halo Needler kann motorisiert zehn Nerf-Elite-Darts verschießen und kommt mit Effektbeleuchtung und einem Standfuß.

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /