Digitalisierung: Techniker Krankenkasse bietet Fax-Funktion in App

Digitalisierung made in Germany: Wer seine TK-Karte vergessen hat, kann sich via App eine Bescheinigung an die Arztpraxis faxen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Darf in keiner modernen Arztpraxis fehlen: das Faxgerät.
Darf in keiner modernen Arztpraxis fehlen: das Faxgerät. (Bild: Donald Trung/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 4.0)

Die Techniker Krankenkasse bietet ihren Mitglieder einen digitalen Service an: Wer beim Arzt seine Krankenkassenkarte vergessen hat, kann auf die TK-App zurückgreifen. Wer allerdings erwartet, dass man mittels der App eine digitale Version der Krankenkassenkarte vorzeigen kann, dürfte enttäuscht sein.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)
  2. Trend- und Technology Analyst Innovationsabteilung (m/w/d)
    Hays AG, Köln, Mannheim, München, deutschlandweit (Homeoffice)
Detailsuche

Die TK hat sich etwas anderes ausgedacht: Die App sorgt dafür, dass die Bescheinigung per Fax an die Arztpraxis übermittelt wird. Mit der TK-App könne man, so die Krankenkasse in einem Schreiben an ihre Mitglieder, "blitzschnell eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft bei uns anfordern".

Dabei betont die Krankenkasse: "Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Deshalb faxen wir nur an Nummern von Arztpraxen, die uns bekannt sind." Dass Faxe prinzipiell unverschlüsselt verschickt werden, ist dabei sicher nur ein kleiner Schönheitsfehler.

Sollte die Faxnummer der Arztpraxis der Krankenkasse nicht bekannt sein, gibt es eine Alternative: Dann kann man die Bescheinigung auch als PDF herunterladen.

Der Autor meint dazu:

Golem Akademie
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Faxe beantragen via App - ist das die perfekte Verbindung von alter und neuer Technik? Nein, es ist ein absurdes Beispiel für missglückte Digitalisierung made in Germany.

Dabei gab es zuletzt im Gesundheitsbereich ein Beispiel, wie man etwas ganz Ähnliches einfach und digital gestalten kann: Eine Mehrheit der Bevölkerung dürfte inzwischen mit dem Umgang mit digitalen Impfnachweisen vertraut sein, die als QR-Code vorgezeigt werden können.

Dabei gab es sicher Dinge, die man im Detail hätte besser machen und vor allem besser erklären können. Doch das Grundprinzip ließe sich auf eine Bescheinigung zur Mitgliedschaft in einer Krankenkasse genauso anwenden.

Nachtrag vom 17. Februar 2022, 11:13 Uhr

Wir sind darauf hingewiesen worden, dass es sich um keine neue Funktion in der TK-App handelt. Die Funktion wurde jedoch vor wenigen Tagen von der TK in einem Schreiben an ihre Mitglieder angekündigt. Wir haben die Formulierungen im Text angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bw71236196231 18. Feb 2022

Bei meinem Arzt kann ich Rezepte per Mail anfragen, und auf der Webseite. Wenn der kein...

bw71236196231 18. Feb 2022

Es geht um die Rechtslage. Es geht nur um die Bestätigung und die Kostenübernahme. Wie...

bw71236196231 18. Feb 2022

Naja. Und wie kriegst du das Fax? Per E-Mail vom Fax Gateway?

bw71236196231 18. Feb 2022

Solange es eine Gematik gibt, mit abgesteckten Pfründen, wird sich da so schnell nichts tun.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /