• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalisierung braucht mehr Führung, weniger Führer

In dem 40-Köpfe-Unternehmen gibt es nur noch fachliche Führung. "In den Teams gibt es immer einen mit Expertenwissen oder jemanden, der die Zügel in die Hand nimmt", sagt Rimmelspacher. Fachkompetenz wiege viel mehr als Hierarchie, weil Leader immer die notwendige Kompetenz hätten. "Wir brauchen mehr Führung als früher, aber weniger Führer." Diese Organisationsform funktioniere ganz wunderbar. Damit die langfristige Entwicklung der Mitarbeitenden nicht verloren geht, hat jeder einen Mentor, Geschäftsführer inklusive.

4. Was ist förder-, was hinderlich?

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Wie alle Veränderungen braucht auch die Digitalisierung einen fruchtbaren Boden, auf dem sie gedeihen kann. "Die Ergebnisse aus unserer Studie zeigen, dass eine ausgeprägte Experimentierfreude, kombiniert mit einem strukturierten und lernorientierten Umgang mit Fehlern, eine unentbehrliche Voraussetzung darstellt, um die digitale Transformation erfolgreich durchzusetzen", sagt die Arbeitswissenschaftlerin Hofmann. Insbesondere das Ausprobieren an möglichst vielen und unterschiedlichen Stellen führt zu Erfolgserlebnissen bei den Mitarbeitenden, auch wenn einige Maßnahmen scheitern.

Lernen kann man aber nicht nur aus Fehlern. Positive Erfahrungen im Umgang mit Veränderungen wirken sich ebenso positiv auf die Durchführung weiterer Veränderungsprozesse aus, indem sie stolz machen und Zuversicht erzeugen. In Zeiten von Veränderungen ist es extrem wichtig, über Erfolge zu berichten und diese gemeinsam zu feiern. Damit wird eine positive Arbeitsmoral aufgebaut und aufrechterhalten. Veränderung braucht insgesamt viel Kommunikation.

Die Betriebe sind jedoch auch mit Hürden konfrontiert, die hinderlich sind. Teilweise fehlen die finanziellen und personellen Ressourcen für die Umsetzung der Digitalisierung. Die Umstellung auf neue Produkte und Arbeitsweisen und schließlich auf eine neue Denkart ist für die meisten Beschäftigten schwierig zu bewältigen. Vor allem, wenn der Wandel schnell gehen soll und zu viele Themen auf einmal zusammenkommen. Veränderung braucht Geschwindigkeit, sonst dehnt sie sich wie Kaugummi. Jedes vierte Unternehmen bemängelt das Tempo, mit dem die Veränderungen vollzogen werden.

5. Wie geht die digitale Transformation weiter?

Dreh- und Angelpunkt der befragten Unternehmen zur Veränderung ist der Wunsch, sich für die Zukunft gut aufzustellen. Den meisten Führungskräften und Mitarbeitenden fehlt es an vielfältiger Anwendungserfahrung, um als Experte auf neue Situationen reagieren und Lösungsansätze finden zu können. "Und um das zu erreichen, hilft nur eins: ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren", sagt Hofmann. Probieren hilft bei der Digitalisierung mehr als zu studieren. Und wie es weitergeht: Digitalisierung hört nie auf! Darin waren sich alle Beteiligten einig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Komponenten der Digitalisierung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

richtchri 03. Okt 2020 / Themenstart

Jedes Management bekommt halt die Beratung, die es verdient.

burzum 01. Okt 2020 / Themenstart

Die Aufgabe der "IT" ist sicher nicht die Usability von externer Software zu...

notuf 29. Sep 2020 / Themenstart

Üblicherweise enden Studien immer mit mehr fragen die dann Forschungsgegenstand weiterer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /