• IT-Karriere:
  • Services:

Die Komponenten der Digitalisierung

1. Wer ist der Auslöser?

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Der Treiber für Veränderung ist nicht die IT, auch nicht HR oder PR, es ist die oberste Führungsebene, die den Prozess anstößt. Mit der Haltung der Geschäftsführung steht und fällt der Start. Einige größere Betriebe setzen einen Chief Digital Officer ein, der für die digitale Transformation verantwortlich ist. So ist das Thema auf der obersten Ebene verankert - mit der Gefahr, dass der Geschäftsführer Digitalisierung nicht mehr als Aufgabe und Verantwortlichkeit für den Betrieb betrachtet. Delegieren bedeutet mitunter aus den Augen, aus dem Sinn. Der Auslöser für den Start des Digitalisierungsprozesses liegt oft im persönlichen Einflussbereich, etwa der eigenen Kinder oder Enkel, die als Digital Natives den Umgang mit digitalen Medien vorleben.

2. Wer treibt den Prozess an?

In der Ausgestaltung neuer Arbeitsformen macht sich der Effekt der Betriebsgröße bemerkbar. In Unternehmen bis zu 100 Mitarbeitenden ist es möglich, mit einem definierten Starttermin über alle Ebenen und Abteilungen hinweg die Arbeitsweise quasi über Nacht umzustellen. Größere Betriebe benötigen ein Vielfaches länger an Zeit, um die Prozesse neu auszurichten. Die meisten dieser großen Unternehmen probieren die digitalen Arbeitsweisen in kleinen Einheiten aus. Von dort aus verbreiten sie sich dann multiplikativ.

3. Welche Auswirkungen gibt es?

Ob Produkte, Prozesse oder die Organisationsform: Die digitale Transformation hat erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Betrieb. Üblicherweise betrifft sie in einer ersten Welle die Technisierung, die Umstellung von Produkten und Dienstleistungen vom Analogen zum Digitalen. Die meisten der befragten Betriebe haben diesen Teil bereits erfolgreich gemeistert. Diesen Teil bezeichnen die Arbeitswissenschaftler des IAO als Digitalisierung vor dem Vorhang.

In einer zweiten Welle folgt die hinter dem Vorhang. Sie spielt sich in Form von Flexibilisierung und Optimierung der internen Arbeitsabläufe und Schnittstellen ab. Angetrieben ist sie meist von dem Wunsch, die Kundenbedürfnisse immer schneller und besser erfüllen zu können.

Diese zweite Welle bauen die Firmen derzeit auf. Dabei zeigt sich, dass sie ein tiefgreifender und komplexer Prozess ist, der eine Veränderung in den Arbeitsweisen und Führungsrollen mit sich bringt. Als gegenläufige Entwicklung zur Zentralisierung von Daten nehmen die Betriebe eine Tendenz zur Dezentralisierung von Verantwortung und Entscheidungsbefugnissen wahr. Was ganz gut ist: Eine größere Transparenz durch zentralisierte Daten ermöglicht einerseits eine breitere Partizipation durch die Mitarbeitenden und sie stellt zugleich sicher, dass alle am gleichen Strang ziehen.

In kleinen, IT-nahen Betrieben, führt Digitalisierung meistens zu einem Abbau des mittleren Managements. Abteilungen werden aufgelöst und durch crossfunktionale Teams ersetzt. Nach welchen Arbeitsweisen, mit welchen Tools und mit welchen Rollen im Team gearbeitet wird, entscheiden die Teammitglieder selbst. "Disziplinarische Führung gibt es bei uns nicht mehr", sagt Sven Rimmelspacher, geschäftsführender Gesellschafter des Softwareunternehmens Pickert und Partner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Digitalisierung in Betrieben: Nicht die Technik macht den WandelDigitalisierung braucht mehr Führung, weniger Führer 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  2. 21,99€
  3. 15,49€

richtchri 03. Okt 2020 / Themenstart

Jedes Management bekommt halt die Beratung, die es verdient.

burzum 01. Okt 2020 / Themenstart

Die Aufgabe der "IT" ist sicher nicht die Usability von externer Software zu...

notuf 29. Sep 2020 / Themenstart

Üblicherweise enden Studien immer mit mehr fragen die dann Forschungsgegenstand weiterer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /