Digitalisierung: Digitale Projekte müssen nicht scheitern

Digitalisierungsprojekte enden oft im Fiasko. Methoden und Pläne reichen nicht aus. Kommunikation ist der Schlüssel, versprochen!

Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger veröffentlicht am
Kommunikation hilft.
Kommunikation hilft. (Bild: Pixabay)

"Ein neues Digitalprojekt, da freue ich mich drauf!" - ein Satz, der selten in Unternehmen ausgesprochen wird. Warum? Weil es leider erlebte Realität ist, dass Projekte dieser Art misslingen und einen Scherbenhaufen hinterlassen. So werden beispielsweise teuer-implementierte CRMs nicht genutzt oder eigenentwickelte Apps nach wenigen Monaten wieder eingestellt, was zu viel Enttäuschung bei allen Beteiligten führt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


    •  /