• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalfotografie: Hasselblad senkt Preise für mehrere Mittelformatkameras

Hasselblad macht einige seiner Kameras deutlich günstiger: Die digitalen Mittelformatkameras kosten mehrere tausend Euro weniger. Für ein Einsteigermodell muss der Fotograf immer noch 9.000 bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hasselblad H4D-31: Einsteigermodell wird günstiger.
Hasselblad H4D-31: Einsteigermodell wird günstiger. (Bild: Hasselblad)

Der schwedische Kamerahersteller Hasselblad hat die Preise für einige seiner Modelle gesenkt: Mehrere digitale Mittelformatkameras sowie ein digitales Rückteil werden deutlich günstiger.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Die Preissenkungen gelten für vier Modelle aus der H-Serie: Diese kosten zwischen 1.000 und 6.000 Euro weniger als bisher.

Das Einsteigermodell, die H4D-31, kostet ohne Objektiv 9.000 Euro, mit einem 35-90-Millimeter-Zoomobjektiv 12.000 Euro. Den größten Preisabschlag gibt der Hersteller auf sein Spitzenmodell, die H4D-60. Sie kostet 6.200 Euro weniger.

Außerdem macht Hasselblad das digitale Rückteil CFV-50 günstiger. Es verwandelt eine analoge Mittelformatkamera der V-Serie in eine digitale mit einer Auflösung von 50 Megapixeln.

Bis Ende Juli gibt der Hersteller beim Kauf einer Kamera mit Objektiv zudem einen 50-prozentigen Abschlag auf ein zweites Objektiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ichbinsmalwieder 24. Mai 2012

Schrub ich nicht "relativ unabhängig"? Ob die Kamera 10.000 oder 9.800,- kostet, ist...

zonk 21. Mai 2012

wahrscheinlich, weil bei 7k der Unterschied zu den canikon profigeraeten nicht mehr gross...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /