Abo
  • Services:
Anzeige
In Minecraft nachgebautes Gebäude aus Wahsington DC
In Minecraft nachgebautes Gebäude aus Wahsington DC (Bild: Microsoft)

Wie Pädagogen über Computerspiele denken

SZ: Was können Computerspiele in der Schule besser als andere spielerische Unterrichtsmethoden?

Tausend: Viele Spiele basieren auf komplexen Systemen, die man beim Spielen nach und nach verstehen lernt. So kann eine Wirtschaftssimulation oft komplexe Zusammenhänge auf spannendere Weise vermitteln, als wenn die Berechnung der Simulation durch die Schüler von Hand erfolgt. Vom Geschicklichkeits-Puzzlespiel Portal 2 - ein sehr gut gemachtes Spiel - gibt es etwa eine Variante, die Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Damit können Schüler und Lehrer eigene Rätsel erstellen, die mit Hilfe der Simulation von physikalischen Konzepten wie Trägheit oder Fallbeschleunigung gelöst werden müssen. Auf einer Webseite sammelt das Entwicklerstudio Valve sogar von Lehrern entworfene Unterrichtslektionen für dieses Spiel.

Anzeige

SZ: Ist es schwierig, Schulen vom Nutzen von Computerspielen zu überzeugen?

Tausend: Einerseits gibt es technische und organisatorische Schwierigkeiten, die nicht einfach zu lösen sind. Eine Schulstunde dauert 45 Minuten, und wenn die Klasse schon zehn Minuten braucht, um die Computer und das Spiel zu starten, bleibt nicht mehr viel Zeit für den Unterricht. Auch hat längst nicht jede Schule die nötige technische Ausrüstung.

Aber viele Pädagogen sind überhaupt sehr widerwillig, Computerspiele als Lehr- oder Lernmedium zu sehen und in ihren Stärken und Schwächen wahrzunehmen. Das halte ich für problematisch. Computerspiele gehören zum Leben von vielen Kindern und Jugendlichen dazu, und wenn man das in der Schule ausblendet, lässt man Eltern und Kinder mit diesem Medium allein. Das Nutzen von Computerspielen im Unterricht ist ein guter Anlass, um über problematische Aspekte zu sprechen.

SZ: Was stört Lehrer denn an Computerspielen generell?

Tausend: Immer wieder hört man: "Die Kinder spielen ja sowieso schon viel zu viel." Nach dieser Ansicht ist Spielen verschwendete Zeit. Auch haben viele Lehrer selbst mit Spielen nicht viel am Hut und fühlen sich deshalb nicht sicher, wenn sie sich damit auseinandersetzen. Das wäre eine Aufgabe für Lehrerfortbildungen. Das heißt ja nicht, dass jeder Spiele einsetzen muss. Aber wenn ein Lehrer eine gute Idee hat, finde ich es wichtig, dass ihm die Schulleitung keine Steine in den Weg legt. Es gibt mittlerweile auch Initiativen von höherer Ebene, die Computerspiele im Unterricht voranbringen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt den Wettbewerb "Zukunftsstadt". Kinder und Jugendliche sollen sich überlegen, wie sie in der Zukunft leben wollen. Im Internet kann man noch bis Montag über den besten Entwurf abstimmen.

SZ: Gibt es gutes Sekundärmaterial, das Lehrern hilft, Spiele in ihren Unterricht zu integrieren?

Tausend: Bei Minecraft beispielsweise gibt es eine große pädagogische Community. Da haben sich schon viele Menschen damit beschäftigt, wie man das Spiel im Chemie- oder im Kunstunterricht einsetzen kann. Es gibt etwa spezielle Level, um den Schülern sogar das Thema Quantenphysik näherzubringen oder den Einstieg ins Programmieren zu erleichtern. Viele Pädagogen stellen ihre Arbeit in Foren im Internet den Kollegen zur Verfügung. Aber das gibt es natürlich nur für manche Spiele. Auch weil die Computerspielebranche jung ist und Spiele schnell veralten. Ein Buch wie Goethes "Faust" haben die meisten Lehrer vor Jahrzehnten selbst in der Schule gelesen, und es gibt sehr viel Sekundärliteratur. Ich bin gespannt, ob es in vielleicht 50 Jahren auch einen Computerspiel-Klassiker gibt, der fester Bestandteil des Schulunterrichts geworden ist.

 Digitales Lernen: Warum es mehr Computerspiele im Unterricht geben sollte

eye home zur Startseite
TheUnichi 30. Nov 2015

Rote Zahlen wären auf jeden Fall blöd.

NoxEerie 30. Nov 2015

Ich finde, hier wird auch an einigen Stellen zu sehr ins Detail gegangen. Es geht ja...

Moe479 30. Nov 2015

warum lässt du dein kind in einer solchen anstalt?

Oldy 28. Nov 2015

was bitte soll einen Minecraft oder Portal beibringen? Apple hat sehr gute Lernsoftware...

Thaodan 27. Nov 2015

Halte ich auch für ein gutes Spiel für die schule, ich finde es vermittelt die Geschichte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Ja ja das KVR...

    ArcherV | 18:04

  2. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    violator | 18:03

  3. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 18:00

  4. Re: Einfach legalisieren

    AllDayPiano | 18:00

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    violator | 17:59


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel