Abo
  • Services:

Digitales Fernsehen: Verbraucherschützer warnen vor falschen DVB-T2-Geräten

In Elektromärkten sorgen Bezeichnungen wie DVB-T2 (H.264) für Verwirrung. Es lohnt sich, auf das DVB-T2-HD-Label zu achten.

Artikel veröffentlicht am ,
DVB-T2-Logo auf der Ifa 2015
DVB-T2-Logo auf der Ifa 2015 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Im Handel finden sich noch immer Fernseh- und Empfangsgeräte, die den Empfang von DVB-T2 nicht unterstützen. Das gab die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am 2. Dezember 2016 bekannt. "Bei den Geräten in Elektromärkten ist nicht immer erkennbar, ob sie DVB-T2 bereits unterstützen", sagte Michael Gundall, Fernsehexperte der Verbraucherzentrale.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  2. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)

"Auf manchen Geräten finden sich Hinweise wie beispielsweise DVB-T2 (H.264). Diese sind jedoch nicht für den DVB-T2 Empfang in Deutschland geeignet." In Deutschland läuft DVB-T2 mit dem Codierungsverfahren HEVC (H.265). Bisher wurde DVB-T2 im Ausland mit dem älteren Standard MPEG4 (H.264) kombiniert.

Logo festgelegt

Eine Reihe der von den Verbraucherschützer angesehenen DVB-T2-Receiver hätten nur die unverschlüsselten HD-Sender der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender empfangen können. "Die großen Privatsender werden ihr Programm über das neue DVB-T2 HD nur verschlüsselt über die Pay-TV-Plattform Freenet TV ausstrahlen. Spätestens drei Monate nach Einführung des Regelbetriebes von DVB-T2 sind diese Angebote kostenpflichtig", sagte Gundall.

"Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit allen relevanten Marktpartnern das DVB-T2-HD-Label entwickelt", sagte Stefan Schinzel, Leiter Produktmanagement TV-Plattformen beim Sendernetzbetreiber Media Broadcast, bereits im Jahr 2015. Damit könnten Kunden sicher sein, dass ein Gerät die Wiedergabe von DVB-T2 mit HEVC unterstütze.

Mit dem vollen Programmangebot im ersten Quartal 2017 und nach einer dreimonatigen Gratisphase wird für die Privaten ein monatliches Entgelt von 5,75 Euro berechnet. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre gebührenfinanzierten Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an.

Ein Sprecher von Media Broadcast sagte Golem.de: "Jedes TV-Gerät kann mit Set-Top-Boxen, die für DVB-T2 HD und Freenet TV geeignet sind, für den Empfang des neuen TV-Angebotes aufgerüstet werden. Hierfür steht ein stetig wachsendes Angebot an Receivern bereit, die mit HDMI- beziehungsweise Scart-Anschluss flexibel ausgestattet sind und so an vorhandene TV-Geräte angeschlossen werden können." Wer ein neues TV-Gerät oder eine Set-Top-Box erwirbt, sollte sich unbedingt am offiziellen grünen DVB-T2-HD-Logo orientieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

markab 05. Dez 2016

Wenn ich in Deutschland das neue DVB-T2 empfangen will, dann sind das (DVB-T2, H.264...

jmhk1103 05. Dez 2016

Bei Kabel und Satelit zahlst du genau wie bei IP-TV auch für HD. Bevor ich mir aber...

plutoniumsulfat 04. Dez 2016

Warum für eine Leistung zahlen, die über andere Empfangswege kostenfrei ist? Mehr schreib...

sundilsan 04. Dez 2016

Dann verzichte einfach und lass es denen, die damit kein Problem haben. So sind alle...

plutoniumsulfat 04. Dez 2016

Geh doch morgen mal in die Innenstadt und frage die Leute, was sie darunter verstehen...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /