• IT-Karriere:
  • Services:

Grundlagen geschaffen

"Im digitalen Knoten haben wir zwei wesentliche Komponenten: Das eine ist die digitale intelligente Verkehrsinfrastruktur, das andere sind die autonomen vernetzen Fahrzeuge, die darauf fahren. Jetzt haben wir Kernfunktionen für beides entwickelt, die wir als Basis nutzen, um dann in Zukunft stärker Mobilitätslösungen und auch -dienstleistungen zu erforschen, mit denen der normale Bürger einen Mehrwert in seiner Mobilität hat", fasst Projektleiter Kaul zusammen.

Stellenmarkt
  1. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain

Die Lösungen und Dienstleistungen müssen nicht unbedingt vom DLR kommen. Die im Projekt entwickelten und auf der Straße getesteten Architekturen und Konzepte stellt das DLR anderen zur Verfügung, damit diese damit weiterarbeiten können.

Sie könnten in der Zukunft zu einer ganz anderen Gestaltung des öffentlichen Raums führen, sagt Frank Köster, Abteilungsleiter Branchen (Automotive, Bahnsysteme, ÖPNV & Intermodalität, Verkehrsmanagement) im Braunschweiger DLR-Institut: Wenn alle Verkehrsteilnehmer inklusive Radfahrer und Fußgänger vernetzt seien, könnten Städte künftig möglicherweise auf physische Ampeln verzichten und die Verkehrsregelung digital repräsentieren. Der frei gewordene Raum könnte für das urbane Leben nutzbar gemacht werden. Die mit dem Digitalen Knoten 4.0 entwickelte Referenzarchitektur könnte eine erste Idee liefern, wie die entsprechenden IT-Systeme gestaltet sein könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Ampel sendet Nachrichten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. gratis (bis 22.04.)
  3. 4,49€

m4mpf 18. Jun 2019

Das ist doch kein Problem der StVO, sondern kommt durch die diversen, zum Teil mMn...

henryanki 10. Jun 2019

Sorry aber das stimmt nicht. Pathplanning funktioniert ja gerade auch ohne Markierung...

deefens 09. Jun 2019

Im Prinzip funktioniert noch nicht mal ACC zufriedenstellend. Im Stau, ja. Aber wenn eine...

PerilOS 08. Jun 2019

Keine Sorge, dafür erkennen LIDAR Betonpoller, Menschen und Lastwagen.

senf.dazu 08. Jun 2019

Das scheint man aber im großen und ganzen auch gar nicht unbedingt wissen zu müssen...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /