Abo
  • Services:

Digitaler Assistent: Toyota setzt auf Amazons Alexa

Toyota will zusammen mit seiner Lexus-Marke Amazons Alexa in seine Autos integrieren. Bei Google steht die Integration von Google Assistant in Android Auto im Mittelpunkt. Beide digitale Assistenten sollen den Fahrer weniger ablenken, weil sie mit der Sprache bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Toyota will Alexa in seine Autos integrieren.
Toyota will Alexa in seine Autos integrieren. (Bild: Toyota)

Nach BMW, Ford, VW samt Seat und Škoda hat auch Toyota angekündigt, seine Fahrzeuge mit Amazons digitalem Assistenten Alexa bestücken zu wollen. Alle Toyota-Modelle mit dem Infotainment-System Entune 3.0 und alle Lexus-Typen mit Enform 2.0 sollen Alexa irgendwann in diesem Jahr bekommen. Weitere Toyota-Modelle sollen Alexa 2019 erhalten. Vorerst wurde die Alexa-Integration nur für den US-Markt angekündigt. Wann auch deutsche Toyota-Autos Alexa erhalten werden, ist nicht bekannt.

Alexa im Auto

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Nach Angaben von Toyota kann Alexa dafür verwendet werden, sich zu bestimmten Orten führen zu lassen. Wie die Alexa-Routenführung realisiert ist, ist allerdings noch nicht bekannt. Zudem können die von Alexa bekannten Funktionen zum Anlegen neuer Einträge in der Einkaufsliste, zum Musikhören und zum Vorlesen aktueller Nachrichten verwendet werden.

Auch die Steuerung von an Alexa angebundenen Smart-Home-Komponenten ist so möglich. So könnte die Heizung von unterwegs eingeschaltet werden. Zudem soll sich das Garagentor auf Zuruf öffnen lassen oder der Autofahrer schaltet vor dem Aussteigen das Licht im Korridor des Hauses ein.

Google Assistant kommt in Android Auto

In den USA will Google die vor acht Monaten erstmals gezeigte Integration von Google Assistant in Android Auto in den kommenden Wochen bereitstellen. Wann Android Auto in Deutschland ebenfalls mit Google Assistant bestückt wird, ist weiterhin nicht bekannt.

Obwohl Ford und VW bereits im Januar vor einem Jahr ihre Alexa-Integration angekündigt hatten, sind in Deutschland noch keine Autos mit der Alexa-Integration verfügbar. Bislang haben die Autohersteller auch keine Termine genannt, wann Kunden die Alexa-Integration erhalten werden. BMW will Alexa ab Mitte 2018 serienmäßig in den Autos einbauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  2. 12,49€
  3. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  4. 69€

HerrMannelig 11. Jan 2018

Sprachassisten erzeugen gerade viele Klicks, jetzt wo Smartwatches und VR wieder...

Andi K. 10. Jan 2018

Merkst du nicht, wie Lächerlich das ist?


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /