Abo
  • Services:
Anzeige
Google arbeitet an einer Sprachsteuerung ohne Internetverbindung.
Google arbeitet an einer Sprachsteuerung ohne Internetverbindung. (Bild: Mike Windle/Getty Images for Google)

Digitaler Assistent: Google entwickelt eine Offline-Sprachsteuerung

Google arbeitet an einer Sprachsteuerung ohne Internetverbindung.
Google arbeitet an einer Sprachsteuerung ohne Internetverbindung. (Bild: Mike Windle/Getty Images for Google)

Google forscht an einem digitalen Assistenten mit Sprachsteuerung, der keine Internetverbindung mehr benötigt. Dadurch soll er insgesamt schneller reagieren können, ohne übermäßig viel Speicher auf einem Smartphone zu belegen. Erprobt wird das Ganze auf einem Nexus 5.

Der bisherige Ansatz digitaler Assistenten soll durchbrochen werden - das setzt sich Google zum Ziel und hat in einem Forschungspapier (PDF-Datei) erste Ergebnisse skizziert. Das Projekt soll diesen Monat auf einer Konferenz ausführlich vorgestellt werden. Googles Ansatz sieht vor, den Speicherbedarf zum Ablegen von Basisdaten für eine Spracherkennung möglichst kompakt zu halten, damit die Sprachsteuerung ohne Internetverbindung funktionieren kann.

Anzeige

Offline-Sprachsteuerung läuft auf einem Nexus 5

Bisherige digitale Assistenten wie Google Now, Apples Siri oder Microsofts Cortana setzen eine bestehende Internetverbindung voraus, denn alle benötigen Zugang zu großen Rechenzentren, in denen die Spracheingaben analysiert und zu Befehlen umgewandelt werden. Das Auslagern in Rechenzentren umgeht das Problem, große Datenmengen auf den Geräten vorhalten zu müssen. Zum Teil greifen die Assistenten auch auf Internetseiten zurück, um Fragen zu beantworten.

Google hat nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, die benötigten Datenmengen für eine umfassende Sprachsteuerung stark zu komprimieren. Trotz der komprimierten Daten werden diese in kurzer Zeit entpackt, so dass eine unmittelbare Bedienung möglich sein soll. Google hat die Offline-Sprachsteuerung für ein Nexus 5 entwickelt, das bezüglich der Hardware schon etwas veraltet ist. Demnach sollte die Sprachsteuerung nicht zwingend Oberklasse-Smartphones voraussetzen, damit sie funktioniert.

Komprimierte Sprachdaten belegen 24 MByte

Googles größte Herausforderung war es, die Sprachdaten in den Speicher mobiler Geräte zu bekommen. Dabei wurden die Daten für eine Sprache in ein knapp 24 MByte großes Archiv gepackt. Aber durch die Komprimierung der Daten soll eine Sprachsteuerung ganz ohne Internetanbindung gelungen sein. Wenn das System wie andere digitale Assistenten auf Daten anderer Webseiten zugreift, wird logischerweise eine Internetverbindung benötigt.

Google will das Projekt mit dem Titel "Personalized Speech Recognition on Mobile Devices" diesen Monat in Schanghai zeigen. Google ist Teilnehmer der International Conference on Acoustics, Speech and Signal Processing (ICASSP) und will das Konzept am 23. März 2016 auf der Konferenz ausführlich vorstellen. Derzeit ist nicht bekannt, ob und wenn ja wann dieses System der Sprachsteuerung regulär angeboten wird.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 15. Mär 2016

Dann muss das ganze nach Veröffentlichung nur noch daran gehindert werden, bei...

SalatEnthusiast 14. Mär 2016

24 MB ist korrekt (gemeint ist wohl vermutlich inkl. der apk?) Im verlinkten Paper auf...

guidol 14. Mär 2016

Meinen die evtl. 24GB anstatt 24MB, denn bei 32GB sollten 24MB doch gut reinpassen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 19,49€
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Netzweltler | 00:06

  2. Re: Bits und Byte

    FreierLukas | 00:00

  3. was kostet das? und warum rechnet sich das?

    pk_erchner | 22.09. 23:56

  4. Re: Zukunftstechnologie oder noch Schnee von gestern?

    Hotohori | 22.09. 23:55

  5. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    plutoniumsulfat | 22.09. 23:47


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel