Abo
  • Services:
Anzeige
Weitere Smarpthones erhalten den Google Assistant.
Weitere Smarpthones erhalten den Google Assistant. (Bild: Ramin Talaie/Getty Images)

Digitaler Assistent: Google Assistant setzt gutes Mittelklasse-Smartphone voraus

Weitere Smarpthones erhalten den Google Assistant.
Weitere Smarpthones erhalten den Google Assistant. (Bild: Ramin Talaie/Getty Images)

Die meisten Einsteiger-Smartphones werden ausgeschlossen, wenn es um den Google Assistant geht. Aber auch so manches Mittelklasse-Gerät wird den digitalen Assistenten nicht erhalten. Die von Google genannten Mindestanforderungen setzen hier entsprechende Grenzen.

Google hat auf der Hauptseite des Google Assistant die Mindestanforderungen für Geräte genannt, die den digitalen Assistenten erhalten. Vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen bekanntgegeben, dass der Assistant nicht länger auf die eigenen Pixel-Smartphones beschränkt bleiben wird. Demnach wird er für alle Smartphones angeboten, auf denen mindestens Android 6.0 alias Marshmallow läuft. Weitere Einschränkungen nannte das Unternehmen zunächst nicht. Ein Blick auf die Google-Assistant-Webseite zeigt dann, dass noch weit mehr Smartphones vom Assistant ausgeschlossen werden.

Anzeige

1,5 GByte Arbeitsspeicher müssen es sein

Die meisten Einsteiger-Smartphones werden den Assistant somit nicht erhalten, denn das betreffende Smartphone muss mindestens 1,5 GByte Arbeitsspeicher und eine Displayauflösung von mindestens 1.280 x 720 Pixeln haben. Vor allem Geräte aus dem Einsteigerbereich haben oft weniger Arbeitsspeicher und eine geringe Bildschirmauflösung. Aber auch so manches Mittelklasse-Smartphone wird dadurch vom Google Assistant ausgeschlossen.

Mit diesen Einschränkungen erhalten deutlich weniger Android-Smartphones den Google Assistant, als bisher bekannt war. Marshmallow als Mindestvoraussetzung bedeutet bereits, dass derzeit über zwei Drittel der in Betrieb befindlichen Android-Smartphones den digitalen Assistenten nicht erhalten werden.

Verteilung des Google Assistant hat begonnen

Mit dem Ausschluss der meisten Einsteiger-Smartphones und einiger Mittelklasse-Modelle dürften deutlich weniger als ein Drittel aller derzeit verwendeten Android-Geräte den Google Assistant erhalten.

Nach Ausssage von Google wurde mit der Verteilung des Google Assistant auf den geeigneten Geräten begonnen. Aller Voraussicht nach wird die Verteilung in Schüben passieren, so dass es noch einige Wochen dauern kann, bis alle geeigneten Smartphones den Google Assistant erhalten. Er löst dann das bisherige Google Now ab.


eye home zur Startseite
Ybr 06. Mär 2017

Wie gesagt. 1,5 GB Speicher und 1.280x720 sind fast ein Standard auch bei Einsteiger...

Pjörn 05. Mär 2017

Man sollte auf gar keinen Fall seine vorhandene build.prop so editieren, dass sie am...

css_profit 04. Mär 2017

Die meisten Antworten sind so dämlich dass ich nicht lachen kann. Aber gut. Deine Frage...

Kusie 04. Mär 2017

Weil es nicht in der Liste der offiziell unterstützen Phones auf der Google-Seite...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2017

...und das gilt als Einsteigerversion der Einsteiger-Smartphone Familie Moto G. Das sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Besser als GTA

    Mithrandir | 22:34

  2. Re: Emuliert?

    bark | 22:34

  3. Re: Bald heißt es: schon immer gewusst

    Lord Gamma | 22:31

  4. Re: Vier Jahre alter Laptop

    ChristianKG | 22:25

  5. Re: Auf 9.3.5 (letzte IOS 9 Version) ist der...

    Lord Gamma | 22:22


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel